Home » Gerüchteküche » iPad mini: Einladungen für die Keynote am 10 Oktober?

iPad mini: Einladungen für die Keynote am 10 Oktober?

Nachdem im September das iPhone 5 vorgestellt wurde, gibt es noch ein weiteres Gerät aus dem Hause Apple, das uns dieses Jahr mit ziemlicher Sicherheit erwartet. Auch wenn wie immer noch nichts sicher ist, gilt es dennoch als sehr wahrscheinlich, dass Apple dieses Jahr noch ein iPad mini veröffentlicht, um die eigene Tablet-Reihe um ein Low-Budget-Modell zu erweitern. Das iPad mini spaltet die Lager der Apple Fans. Einige halten es für einen Fehler, andere wiederum für eine sinnvolle Erweiterung des Tablet-Lineups.  Laut einem Bericht von Fortune rückt die Veröffentlichung des kleinen iPads näher. Die Einladungen für die Keynote sollen schon bald rausgehen.

Einladungen werden angeblich am 10. Oktober verschickt

Der Bericht beruft sich auf einen „großen Apple-Investor“, der seine Informationen wiederrum von „mehreren sehr verlässlichen Quellen“ erhalten haben will. Wie so oft will die Quelle anonym bleiben. Allerdings hat der Autor des Artikels – Phillip  Elmer-DeWitt – hervorragende Kontakte zu AAPL Analysten und Großinvestoren und hat schon in der Vergangenheit für verlässliches Insider-Wissen gesorgt.

Laut dem Bericht sollen die Einladungen für die Keynote, auf der das iPad vorgestellt werden soll, am 10. Oktober in die Post gehen. Wenn das Gerücht wahr ist und Apple seinen gewöhnlichen Intervallen treu bleibt, könnten wir am Mittwoch, den 17. Oktober, mit der Keynote rechnen. Am Freitag den 2. November würde dann der Verkauf beginnen. Apple hätte also noch genug Zeit, mit dem iPad mini das Weihnachtsgeschäft aufzumischen.

Kleines iPad für den kleinen Geldbeutel

Das iPad mini soll mit seinem 7,85 Zoll Display das iPad-Lineup von Apple nach unten abrunden. Es wird davon ausgegangen, dass der kleine Bruder des iPad für 299 US-Dollar in den Verkauf gehen wird. Leistungstechnisch soll das kleine iPad näher am iPad 2 liegen als am momentanen Top-Modell, dem iPAd 3. Bei der Frage Retina-Display oder nicht ist man sich uneinig, wir halten bei dem Preis ein Display mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln allerdings für realistischer. Diese Auflösung entspricht der des iPad 2, allerdings wäre aufgrund des kleineren Displays eine Pixeldichte von 163 ppi erreichbar (132 ppi beim iPad 2).

Aber wie immer gilt: Genaueres werden wir erst wissen, wenn Apple das Gerät vorgestellt hat. Bisher ist nichts bestätigt, Apple hält sich wie üblich vornehm zurück. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns diesen Monat noch über ein kleines iPad freuen können, steigt immer weiter.

(via 9to5Mac)

iPad mini: Einladungen für die Keynote am 10 Oktober?
4 (80%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. The iPad mini.
    The most useless thing one can imagine.

    Wenn ich etwas haben will, dass ich immer dabei habe: iPhone
    Wenn ich etwas haben will, auf dem mehr Platz ist um besser zu arbeiten: iPad

    Was zur Hölle soll mir ein iPad mini bringen?!

  2. Endlich hat Appel verstanden. Ein wirklich mobiles iPad. Wo ich unterwegs Fotos bearbeiten und auch mit versenden kann. Ohne mir wie bei gewissen anderen Smartphones gleich zum Telefonieren ein Frühstücksbrett ans Ohr halten zu müssen.
    Hautpsache, es gibt wieder ein Camera-Connector, dann ist das ein tolles Gerät.

  3. Ich weiß nicht wie das weiter gehen soll! Ich wiederspreche WinAndroiOs da. Apple war Super und ist Super, aber ohne Steve Jobs wird alles anders. Ich hoffe nur es kommt kein iPad Mini. Warum auch. Das tolle an Apple war und ist (bis jetzt), dass das Produktsortiment klein ist und es für jeden überschaubar ist. Jetzt gibt es normale MacBook Pros, Retina MacBook Pros und dann anscheinend auch noch 2 verschieden große iPads :( ich hoffe Apple bleibt innovativ und die Produkte fantastisch wie das Sortiment klein!

  4. Da kann ich Pascal nir zustimmen!

  5. Worüber macht ihr euch einen Kopf? Noch ist nix verkündet. Nur weil die Schreiberlinge hier unaufhöhrlich sabbern? Nee, oder?

  6. Schreiberlinge? Ausser dich sehe ich hier keinen ^^ Der Event steht bereits du Pappmase :)

  7. Apple ist dabei die Fehler aus der Zeit ohne SJ zu wiederholen, mit denen er aufräumte als er wiederkam. Nur kommt er diesmal nicht zurück.
    Seine Nachfolger zeigen Unfähigkeit in Führung und setzen wohl nur noch Schubladenideen von Steve um, die er vielleicht verworfen hätte. Nur… mehr haben oder können sie wohl nicht.
    Nur 1 Jahr nach dem Tod von Steve sieht’s arg düster aus, wenn nicht endlich jemand wieder straff die Zügel in die Hand nimmt und sich öfter mal fragt: was würde Steve tun.

  8. Mhm, ich denke, Apples Fehler in der Vergangenheit lagen in völlig überteuerten Geräten, die nicht die Performance der Konkurrenz erreichten, in Betriebssystemen, die nicht fertig entwickelt wurden, in fehlerhaften Produktreihen, die teuer zurückgerufen wurden und in ängstliche. Abteilungsleitern, die falsche Zahlen übermittelten. Erst Gil Amelio als CEO hatte angefangen, mit den Mißständen aufzuräumen und wollte sogar BeOS und dann NeXT zusammen mit Jobs einkaufen. Der hat ihn dann auch gleich entmachtet und den heutigen Erfolg begründet.
    Diese Zeiten mit der Einführung eines iPad Mini zu vergleichen ist dann doch etwas heftig, oder? Schaut Euch doch einfach mal die Verkaufszahlen der anderen 7-Zöller an.. Also, ich will einen Mini, und ich denke, ich bin da nicht der Einzige.

  9. Also ich weiß gar nicht wie man sich so über ein Ipad mini aufregen kann, es ist ja nur eine kleine Erweiterung seiner Produktpalette und wird sicher auch seine Käufer finden. Ich werde sicher nicht dazu gehören, aber es wir Leute geben die eskaufen egal wie nutzlos das einige finden.

  10. Ich würde die Einführung eines Ipad Mini sehr begrüßen und hoffe, dass es nicht nur bei den Gerüchten bleibt. Bin geschäftlich viel auf Reise und habe immer auch das Firmen-Notebook im Rucksack. Zusätzlich mein Ipad 2 um auch unterwegs zu schnell mal surfen, skypen usw zu können. Da wäre eine kleinere Version des Pads ideal. 7.85 reicht hierfür völlig aus, das Iphone ist hingegen schon wieder zu klein. Habe schon oft daran gedacht, wie praktisch ein Samsung Galaxy Note wäre, aber da wir daheim „total verapplet“ sind, wäre das einfach keine Lösung.
    Wenn ein kleines Ipad dann noch zu einem attraktiven Preis zu haben ist, umso besser. Die hier bereits erwähnt „Exklusivität“ von Apple Produkten die es mal gab, gibt es doch schon lange nicht mehr. Apple ist inzwischen ein Hersteller wie andere auch – the magic is gone. Das die Produkte aber nach wie vor toll sind und nach wie vor Kult-Status haben, zeigt aber das die Jungs und Mädels aus Cupertino doch etwas richtig machen.

  11. Ah alles Blöder Luxus mit dem man 1 Woche spielt und der dan Unter dem Tisch liegt als bessere TV Zeitschrift

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*