Home » Apple » Apple-Patente: Hybridkopfhörer für sportliche Kunden

Apple-Patente: Hybridkopfhörer für sportliche Kunden

Apples Patentfabrik ist für seine Produktivität bekannt. Zahlreiche Patente werden jedes Jahr von der Fruit Company eingereicht, und bei weitem nicht alle davon finden je einen Weg in ein verkaufsfertiges Produkt. Ob wir je einen der Hybrid-Kopfhörer, für die Apple vergangene Woche ein Patent erhalten hat, zu Gesicht bekommen werden wird wohl nur die Zukunft zeigen.

Das Patent

Der vom US Patent and Trademark Office veröffentlichte Patent trägt den Titel „detachable wireless listening device“ und wurde im März 2011 eingereicht. Apple beschreibt eine Art „Hybridkopfhörer„, die sowohl als Variante mit Kabel als auch kabellos genutzt werden kann. Laut dem Antrag sind gewöhnliche Kopfhörer zwar meist günstig in der Herstellung, aber es besteht stets die Gefahr, der Kunde könnte sich bei physikalischer Aktivität (mit anderen Worten: Sport) in dem Kabel verheddern und dadurch selber zu Schaden kommen und/oder Schaden an dem Kopfhörer oder dem Gerät hervorrufen.

Apple schlägt zur Lösung des Problems einen Kopfhörer vor, der wie jeder andere Kopfhörer per Kabel mit dem Ausgabegerät verbunden ist. Bei Bedarf lässt sich diese Kabelverbindung jedoch trennen und der Kopfhörer wird via Bluetooth oder einer anderen kabellosen Technologie mit Ton versorgt. Für die Verbindung mit dem Player, wenn das Kabel genutzt wird, soll entweder eine Steckverbindung oder eine Magnetverbindung sorgen. Bei Verbindung mit dem Player via Kabel kann dieser das Kabel als Radioantenne nutzen. Außerdem werden bei bestehender Kabelverbindung die in den Kopfhörern verbauten Batterien geladen.

Im kabellosen Modus bekommt jeder der beiden Ohrstecker eine eigene kabellose Adresse, sodass Stereo-Sound eingespielt werden kann. Noch 2005 sagte der Apple-Mitbegründer Steve Jobs, dass Bluetooth als Verbindungsmöglichkeit für Kopfhörer nicht tauge, da nicht genug Bandbreite für hohe Audioqualität zur Verfügung steht. Was damals wahr war, könnte sich nun mit dem neuen Bluetooth-Standard 4.0 in Bälde ändern. Die Technologie wäre also gut geeignet für Apples Hybridkopfhörer.

Der Nutzen

Entsprechende Kopfhörer wären für Menschen, die oft und viel Sport treiben oder anderen körperlichen Aktivitäten durchaus von Nutzen. Auch wenn mit Bluetooth 4.0 eine hohe Audioqualität erreicht werden kann, ist die Klangqualität bei einer Kabelverbindung immer noch besser. Eine Hybridlösung könnte die Vorteile beider Methoden kombinieren.

Ob wir je einen solchen Kopfhörer werden kaufen können, ist wie so oft noch unklar.

 

(via AppleInsider)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. vor ein paar jahren hätte niemand mit apples iphone produkten gerechnet.
    die kabellosen kopfhörerer könnten/sollten meiner meinung nach, nicht lange dauern, bis APPLE sie raus bringt, und gleichzeitig können wir uns auf weitere patent kriege freuen.

  2. Also meiner Meunung nach wird es langsam Zeit für kablelose inApples :-) Meine Nokia BH geben nälich langsam ihren Geist auf.