Home » Tipps & Tricks » Öffentliches Gratis W-Lan in Berlin: Diese Apps helfen beim Aufspüren der Hotspots

Öffentliches Gratis W-Lan in Berlin: Diese Apps helfen beim Aufspüren der Hotspots

Ab sofort kann man an ausgewählten Plätzen in der Berliner Innenstadt im ersten öffentlichen Gratis W-Lan surfen. Das gemeinsame Projekt von  Kabel Deutschland und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) realisierte zum Start bereits 44 Zugangspunkte zum gratis W-Lan. Bisher ist die Nutzungsdauer allerdings pro Endgerät (nicht pro Nutzer) auf 30 Minuten am Tag beschränkt. Bis 2013 sollen insgesamt 60 Zugänge verfügbar sein und die Zugangsdauer verlängert werden. Wer aktuell aber schon einen unbegrenzten Zugriff haben möchte, der müsste zunächst einen Vertrag bei Kabel Deutschland abschließen.

Bildquelle: handelsblatt.com

Nachdem Mc Donalds (in Kooperation mit der Telekom) gezeigt hat, wie es funktionieren kann, legt nun eine ganze Stadt mit kostenlosem W-Lan für alle nach. Bisher musste sich ein derartiges Projekt jedoch einschlägigen rechtlichen Prüfungen unterziehen, bis es in die Tat umgesetzt werden konnte. Die öffentlichen W-Lan Hotspots befinden sich unter anderem in der Kastanienallee, am Hackeschen Markt, Unter den Linden sowie auf dem Kollwitzplatz. Um die kostenlosen W-Lan Netze jedoch souverän aufspüren zu können, dürfte sich auch die eine oder andere iPhone App anbieten. Hier bietet sich vor allem die kostenlose Hotspotfinder App von Kabel Deutschland an.

Gratis W-Lan soll noch weiter ausgebaut werden

Bisher scheint die Kabel Deutschland Applikation das einzige Helferlein zu sein, welches die neuen Hotspots und somit auch das gratis W-Lan in Berlin aufspüren kann. Allerdings könnte es durchaus sein, dass weitere Anwendungen folgen werden. Wir halten uns also die Option offen, diesen Artikel entsprechend mit Updates zu versehen. Android Nutzer müssen sich noch ein wenig gedulden. Für diese soll ab November eine entsprechende Applikation über Google Play verfügbar sein. Jeder Hotspot ist aber auch noch einmal entsprechend auffällig gekennzeichnet.

Über das Pilotprojekt von Kabel Deutschland und mabb hinaus soll der Berliner Senat weitere Kooperationen mit geeigneten Partnern anstreben um das öffentliche Gratis W-Lan noch Flächendeckender in Berlin auszubauen. Bis 30.Oktober können sich noch potentielle Partner beim Berliner Senat melden und die hauseigenen Pläne für die Umsetzung eines kostenlosen W-Lan Hotspots vorstellen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Wi-fi Finder find ich gut. Kann man auch nach freien Spots suchen.

  2. Um z.B. seinen Traffic zu sparen???
    Für diejenigen die viel Traffic im Monat verballern und ihr Volumen schnell aufgebraucht haben sicherlich sinnvoll.

  3. Die App macht ja nur Sinn wenn man jetzt und sofort ins Web muss. „Jetzt und sofort“ ist dabei nicht kalkulierbar und niemand weiß wann ich wo bin und ob ich Netz habe und auch wirklich brauche. Demnach müsste ich mir auch die Bahn-App saugen, weil ich mal irgendwann Bahn fahren werde.
    Wenn ich auf Netz angewiesen bin, dann habe ich längst dafür gesorgt auch entsprechend versorgt zu werden – dann reicht auch mein Volumen.