Home » Apple » Apple: Erneuerbare Energien in Europa ausgebaut

Apple: Erneuerbare Energien in Europa ausgebaut

In Europa hat Apple den Einsatz erneuerbarer Energien mit den größten Onshore-Windkraftanlagen weltweit in Dänemark und weiteren Aktivitäten in Deutschland ausgebaut, wie das Unternehmen berichtet.

Investition in Onshore-Windkraft

Apple kündigte jetzt eine Investition in die Errichtung von zwei der weltweit größten Onshore-Windenergieanlagen an. Die Windkraftanlagen bringen den Konzern ein Stück näher an sein Ziel, seiner Lieferkette und Proudkte eine Klimaneutralität zu verleihen. Jedes Jahr sollen in der Nähe der dänischen Stadt Esbjerg beheimateten 200 Meter hohen Anlagen 62 Gigawatt Energie produzieren, womit rund 200.000 Haushalte mit sauberen Strom versorgt werden sollen.

Sie dienen als Testgelände für leistungsstarke Offshore-Windenergieanlagen. Apples Rechenzentrum in Viborg wird den Windstrom aus Esbjerg erhalten und der gesamte Energieüberschuss in das dänische Stromnetz eingespeist. Im August hatte der Konzern angekündigt bis 2030 vollständig klimaneutral zu werden. Der laufende Betrieb wird bereits mit 100 Prozent regenerativer Energie versorgt und erreichte damit schon das Ziel der Klimaneutralität.

Die Verpflichtung bedeutet, dass alle verkauften Apple-Geräte bis 2030 keine Auswirkungen auf das Klima haben werden. Jeder europäische Aplple-Zulieferer wird zudem auf erneuerbare Energien umgestellt.

Erneuerbare Energien in Europa

Der deutsche Zulieferer und Batteriehersteller Varta verpflichtete sich diese Woche die Produktion für Apple komplett mit regenerativer Energie zu betreiben. Europaweit sind Zulieferfirmen damit beschäftigt an sauberen Energielösungen beim Fertigunngsprozess für Apple zu arbeiten, wozu auch Henkel, tesa SE, DSM Engineering Materials, STMMicroelectronics und Solvay gehören.

Vor fünf Jahren hatte Apple das Programm im Oktober 2015 gestartet, mit dem Ziel seine Zulieferer bei der Reduzierung ihres Energieverbrauchs und der Umstellung auf 100 Prozent umweltfreundlichen Strom zu helfen. Seit Start des Energieeffizienzprogramms verpflichteten sich 72 Fertigungspartner aus 17 verschiedenen Ländern zu vollständigen erneuerbaren Energie für die Apple-Produktion.

Apples Rechenzentrum in Viborg umfasst 45.000 Quadratmeter, welches eine Netzwerkunterstützung und Datenspeicherung für seine Nutzer in der Region bietet, ist ab sofort aktiv. Der App Store, Apple Music, iMessage, Siri und weitere Apple-Dienste in Europa werden mit erneuerbarer Energie aus regionalen Projekten versorgt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy