Home » Apple » Apple erhält das Patent für das Apple Maps GUI [Apple Patente]

Apple erhält das Patent für das Apple Maps GUI [Apple Patente]

Apples Karten App konnte sich bisher nicht aus der Kritik befreien. Vor allem die Qualität der Satellitenfotos sowie die Genauigkeit der Karten lässt ab und zu durchaus zu wünschen übrig. Gerüchteweise war es auch die Apple Karten App, die einen wesentlichen Beitrag zu der Entlassung von iOS-Chef Scott Forstall leistete. Das US Patent and Trademark Office hat Apple nun ein Patent zugesprochen, dass das GUI der Karten App schützt.

Alle bisherigen Versionen der Karten App geschützt

Das US-Patent No. 8,302,033 trägt den Titel „Touch screen device, method, and graphical user interface for providing maps, directions, and location-based information“ und beschreibt und schützt essentiell das Rückgrat der Karten App unter iOS. Das bedeutet, dass sowohl die Karten App, die die Daten von Google Map nutzte, in allen Versionen geschützt ist als auch die neue App, die im wesentlichen von Apple lizensierte TomTom-Karten nutzt.

Apples Map-App hatte ihren ersten Auftritt mit der zweiten Version von iPhone OS, das später zu iOS umbenannt wurde. Damals nutzte Apple noch Kartenmaterial von Google. Mit der sechsten Version von iOS trennte Apple sich aber von Google und nutzt seitdem eine propriätäre Karten App.

Das Patent selber wurde einen Monat vor der Vorstellung des iPhone 3G im Juli 2008 eingereicht. Apples Patent beschreibt, wie man den damals aktuellen Standard an GPS-Navigation durch die Nutzung des Multitouch-Systems des iPhone, dem GPS-Receiver und allgemein kabellosen Kommunikationsmethoden verbessern kann.

Ziel des Patents ist es, ein möglichst unkompliziertes GUI zu schützen, das ohne komplizierte Menu-Strukturen auskommt. Das Patent beschreibt ein System, das ganz auf physikalische Knöpfe verzichtet und sich nur mittels der Touch-Funktion des iPhone bedienen lässt. Kein revolutionärer Gedanke mehr heutzutage, aber zu der Zeit, als das Patent eingereicht wurde benötigten die meisten GPS-Systeme physikalische Knöpfe, um durch die Karten zu scrollen.

Zudem schützt das Patent Funktionen wie Bookmarking, Mutitouch-Gesten zum Navigieren der Karten, das hinter dem Kartenbildschirm versteckte Optionsmenu und die Nutzung des Datennetzes zur Datenübermittlung.

Auch wenn sich die Karten App mit iOS 6 drastisch verändert hat, basiert das GUI doch zu einem erheblichen Anteil noch auf dieses Patent, dass vor üer 4 Jahren eingereicht wurde.

 

(via Apple Insider)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy