Home » Apple » Payday: 2,8 Millionen Dollar für Apple-Anwalt, 4,2 Millionen für Verwaltungsratmitglied

Payday: 2,8 Millionen Dollar für Apple-Anwalt, 4,2 Millionen für Verwaltungsratmitglied

Dass man in hochrangigen Positionen bei Apple nicht schlecht verdient, dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein. Neben dem regulären Gehalt bekommt Apples Führungsriege immer wieder einmal Aktienpakete. Ein Mitglied des Verwaltungsrats sowie Apples wichtigster Anwalt haben kürzlich einige ihrer Aktien veräußert, und der Erlös kann sich durchaus sehen lassen.

Insgesamt 7 Millionen Dollar

Die Informationen über den Wertpapierhandel entspringen einem Schriftstück, dass bei der US Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde. Die SEC ist die Börsenaufsichtsbehörde der USA und überwacht jeglichen Wertpapierhandel innerhalb der Vereinigten Staaten.

In dem Schriftstück werden zwei hochrangige Apple-Mitarbeiter aufgeführt. Und zwar einmal Apples Anwalt Bruce Sewell sowie das Verwaltungsratmitglied Arthur Levinson.

Sewell verkaufte am letzten Donnerstag 2438 AAPL-Aktien bei einem Wert von ca. 549 US-Dollar pro Aktie, während er weitere 2200 Aktien für 550 Dollar verkaufte. Er erzielte so einen Gesamterlös von über 2,8 Millionen Dollar. Dies ist schon die zweite größere Transaktion von Sewell diesen Monat. Am ersten November verkaufte er 5137 Aktien für 600 Dollar pro Stück und erzielte so über 3 Millionen Dollar.

Am selben Tag wie Sewell verkaufte auch Verwaltungsratmitglied Arthur Levinson ein größeres Aktienpaket. Für 7500 Anteile zum Preis von ca. 560 Dollar bekam er mehr als 4,2 Millionen Dollar. Levinson wurde letztes Jahr zum Vorsitzenden von Apples Verwaltungsrat ernannt, in dem er seit 2005 Mitglied ist.

Angesichts der fallenden Apple-Aktie war das wohl kein schlechtes Geschäft. Wer weiß, wie es der Aktie in ein paar Monaten geht.

 

(via AppleInsider)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Also mich wundert das…. Ich gehe fest von bald wieder steigendem Kurs aus….
    Allerdings sollte dieser personenkreis diesbezüglich besser informiert sein als unsereins….

  2. Na, da haben sich einige hochrangige Apple Angestellte ganz schön die Taschen gefüllt.

  3. Man könnte auch sagen: die Ratten verlassen das sinkende Schiff und verticken ihre Aktien solange die noch recht hoch im Kurs stehen.
    Dazu verpulvert der geniale TC dann noch das Silberbesteck indem er Dividenden ausschüttet, was Steve seit Jahren nicht getan hat. Tja und dann ist irgendwann die Kriegskasse leer.

  4. den JOb hätte ich gerne