Home » Apple » Tim Cook: Zu 80 % verzichte ich auf physische Keyboards

Tim Cook: Zu 80 % verzichte ich auf physische Keyboards

Im Vorfeld der Ausstrahlung des Interviews von Apple CEO Tim Cook im Rock Center durch Brian Williams hat die NBC einen Teaser veröffentlicht, in dem Tim Cook über die virtuelle Tastatur auf dem iPad und iPhone spricht. Cook sagte, er nutzt inzwischen zu 80 Prozent das iPhone oder iPad für seine tägliche Arbeit.

In dem Clip wird Tim Cook gefragt, ob er regelmäßig auf E-Mails antwortet, die ihn von Kunden erreichen. Cook antwortet:

Every day, I get hundreds, and some days thousands of emails from customers. This is a privilege because they talk to you as if you're sitting at their kitchen table. Because they care so deeply about Apple, they want to make a suggestion, or want to ask for help on something, or want to tell you how much they love the product.

Der Apple-CEO gab zu, dass er auch teilweise recht deutliche Beschwerde-Mails von Kunden erhält. Williams fragt ihn daraufhin, wie er mit dem virtuellen Keyboard des iPhone und iPAd klarkomme, das viele iOS-Nutzer als störend empfinden.

Cook antwortet, dass er sehr gerne mit dem virtuellen Keyboard arbeite. Wenn man sich etwas Zeit nehme, gewöhne man sich auch daran, und auch die Autokorrektur sei sehr hilfreich. Er habe sich inzwischen so sehr an die Nutzung gewöhnt, dass 80 Prozent seiner täglichen Arbeit auf dem iPad stattfände, und er nur noch selten zum Mac greife.

 

Wie sieht es mit euch aus? Kommt ihr mit der Tastatur von iPad und iPhone gut genug klar, um darauf tägliche Arbeiten wie Mails schreiben etc. erledigen zu können?

 

(via AppleInsider)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Für die Arbeit mit diversen Programmen brauche ich den PC. Alles andere erledige ich mit den IPads.

  2. Also ich muss sagen ich komme mit der virtuellen Tastatur auf mein iphone sehr gut klar. Trotzalledem sind nervige Fehler der Autokorrektur alltäglich gegenwärtig und zum kotzen.

  3. Ich komme der gut mit der iPhone Tastatur klar. Schreibe immer im Hochformat mit den zwei Daumen. Geht sehr schnell und fehlerfrei. Es hilft, etwas zu drücken, dann ist die Erkennung besser. Mich stört die kaum noch lernende Schreibkorrektur. Das war früher mal besser.