Home » Mac » MacBook Air: Dockingstation mit Diebstahlschutz für ultradünne Laptops

MacBook Air: Dockingstation mit Diebstahlschutz für ultradünne Laptops

Nachdem wir euch gestern bereits auf die CES-Neuheit einer physischen Tastatur für das iPhone aufmerksam gemacht haben, folgen nun Details zu einem weiteren Kickstarter-Projekt, das genügend Investoren finden konnte. Die Rede ist von einer Dockingstation für Apples dünnstes Notebook, das MacBook Air.

Die Erfinder gaben auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas bekannt, dass die Dockingstation mit integrierten Diebstahlschutz in sechs unterschiedlichen Varianten im Februar 2013 auf den Markt kommen wird. Die Modelle werden sowohl die 11- als auch die 13-Zoll-Variante des MacBook Air unterstützen. Als wohl wichtigste Eigenschaft neben zahlreichen Ports und Anschlüssen bietet das Zubehörprodukt einen Diebstahlschutz, der aufgrund des fehlenden Platzes nicht von Apple am Laptop integriert werden konnte. Die Modelle der populären MacBook Pro-Reihe besitzen eine solche Vorrichtung, sodass ein Kensington-Schloss angebracht werden kann.

Zusätzliche Anschlüsse

Das Dock aus dem Kickstarter-Projekt wird von beiden Seiten des MacBook Air festgehalten. Das Anbringen erfolgt nämlich über die USB-Stecker. Ein Heben zum Entsperren des Docks ist ebenso vorhanden. Auf der Rückseite der Dockingstation befinden sich neben einem Ethernet-Anschluss drei USB 3.0-Schnittstellen.

Die einfache Version des Docks wird zum Preis von 100 US-Dollar angeboten. Das Pro-Modell schlägt mit bis zu 200 US-Dollar zu Buche. Wann die Produkte auch am deutschen Markt angeboten werden, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht sicher. (Bild via)

MacBook Air: Dockingstation mit Diebstahlschutz für ultradünne Laptops
4 (80%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*