Home » Apple » Apple erhält das Patent für das MacBook Trackpad

Apple erhält das Patent für das MacBook Trackpad

Man kann über Apple Hardware denken, was man will. Ja, sie ist etwas teurer als die Konkurrenz. Ja, zum Teil bezahlt man auf jeden Fall den Namen mit. Aber jeder, der schon einmal eines von Apples MacBook Pro Modellen seit 2008 in der Hand bzw. unter den Fingern hatte, der wird zugeben müssen, dass das Trackpad momentan konkurrenzlos das beste auf dem Markt ist. Für eben dieses Trackpad wurde Apple nun das Patent zugesprochen.

Streng genommen umfasst das Patent Nr. D674382 mit dem simplen Namen „Portable Computer“ das MacBook Design aus Metall, spezifischer aus Aluminium. Besonders hervorgehoben wird aber das Trackpad aus Glas und Metall, das sein Debut in der late 2008 MacBook Pro Reihe hatte. Das Trackpad ist größer als seine Vorgänger, kann  als physikalische Taste genutzt werden und unterstützt Multitouch-Gesten.

Auf den ersten Blick nichts besonderes, aber MacBook Pro User werden wissen, wovon ich rede, wenn ich sage, dass man nie mehr auf das Trackpad des MacBook Pro verzichten möchte, wenn man es einmal genutzt hat. Es hat ein hervorragendes Feeling, ist  genau und präzise und ist größer als nahezu jedes andere Trackpad auf dem Markt.

Bei dem Patent handelt es sich um einen Folgeantrag. Der erste Antrag der Serie wurde 2008 gestellt, und Apple bezieht sich auf das beschriebene Design mit dem Ausdruck „unser neues Design“. Unter den Erfindern finden sich auch Apples Design-Guru Jonathan Ive sowie der verstorbene CEO Steve Jobs wieder.

 

(via AppleInsider)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy