Home » Apple » Apple iWatch: Der Erfolg steht und fällt mit dem Design

Apple iWatch: Der Erfolg steht und fällt mit dem Design

Apples neuster Technik-Streich könnte in der Tat eine hauseigene Smartwatch darstellen. Die iWatch ist zurzeit das Top Apple Spekulations-Thema. Obwohl die iWatch schon seit geraumer Zeit durch die Gerüchteküche geistert, scheinen die Quellen einflussreicher Online-Zeitungen nun langsam zu beginnen Informationen zu sprudeln. So soll bereits ein Team von 100 Apple Mitarbeitern an der neuen Apple Uhr arbeiten. Experten gehen davon aus, dass aufgrund der ansehnlichen Mitarbeiterzahl, die experimentelle Phase der iWatch abgeschlossen sei und  bereits Prototypen getestet werden. Neben den Features, wird vor allem aber das Design der iWatch ausschlaggebend für ihren Erfolg sein. Eine Uhr ist im Gegensatz zum iPhone oder Tablet PC ein Accessoire, das vorrangig durch das Aussehen besticht. Natürlich existieren auch schon zur Apple iWatch entsprechende Konzepte, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Es ist äußerst spannend, wie Apple die iWatch konzipieren wird. Darüber hinaus werden aber auch die verwendeten Materialien eine große Rolle spielen. Welche Farbe erhält das Armband? Wird es mehrere Formen oder Größen der iWatch zur Auswahl geben? Greift Apple hier ebenfalls auf Liquidmetal zurück? Die Fragen zu der neuen iWatch können schier endlos fortgesetzt werden. Eine konkrete Antwort, kann allerdings wieder einmal nur Apple selbst liefern. Erfahrungsgemäß gibt es die allerdings erst während der direkten Produktvorstellung.

iWatch Konzepte im Überblick


Den Anfang von der kleinen iWatch Konzept-Übersicht machen die Kollegen vom ADR Studio. Diese integrierten die iWatch schon recht früh in diversen Konzeptstudien. Neben der iWatch, wird in einem kleinen Konzeptvideo auch Bezug auf eine Apple Kamera, der iCam, sowie einer iBox als auch zu einem  iPhone SJ genommen.

ADR Konzept Clip u.a. zur Apple iWatch

Anders Kjellberg ist ein ambitionierter Designer, der sich ebenfalls nicht nehmen lies seine Vorstellungen von einer modernen Apple Uhr in einem Konzept (Bild 1 findet ihr bereits oben) fest zu halten. Die Kjellberg iWatch besticht durch ein tolles Design, einem Retina Display und Facetime-Support. Das Armband wird mit drei unterschiedlichen Farb-Nuancen unterstrichen. Dieses Konzept kann sich ebenfalls sehen lassen und dürften unserer Meinung nach sofort in die Produktion gehen.

Anders Kjellberg iWatch Konzept in Bildern

Yvring Torrealba geht mit dem Design der “iWrist” Watch schon ein Stück weiter in Richtung Zukunft. Dieses Konzept stellt eine durchsichtige iWatch dar, die mit einem dezenten Homebutton und einer Kamera zusätzlich zum Glasdiplay ausgestattet ist.

Yvring Torrealba iWatch Design

Die Apple iWatch ist keinesfalls die erste Apple Uhr. Schließlich wurde auch der iPod Nano schon am Handgelenk getragen. Zusammen mit einer Armanderweiterung die den Namen SYRE trägt und einem Kickstarterprojekt entsprang, bekam der Nano auch Bluetooth spendiert und konnte somit direkt mit anderen Geräten kommunizieren. Pavel Simeonov orientiert sich bei seinem iWatch Konzept ebenfalls an der Nano-Uhren-Linie. Das Ergebnis kann sich ebenfalls sehen lassen.

iWatch Konzept von Pavel Simeonov

Das Team von Ciccaresedesign sorgte ebenfalls in der Vergangenheit schon mit dem iSiri Konzept für Aufsehen. Hierbei handelt es sich aber um ein recht einseitiges iWatch Konzept, dass ziemlich stark auf Apples Sprachassistentin gemünzt ist. iSiri kommt auch mit einer Bluetooth Unterstützung daher und setzt weitestgehend auf die Interpretation von Sprachbefehlen und Features wie der Sprachausgabe.

Ciccaresedesign: iSiri Smartwatch

Video zu iSiri

 

Wir sind gespannt, welche iWatch Konzepte uns in Zukunft noch begeistern werden. Apple selbst könnte die iWatch bereits im Sommer vorstellen und danach auch schon in die Verkaufskanäle spülen. Bis dahin ist aber noch ein wenig Zeit und vor allem auch Raum für weitere tolle Spekulationen rund um Apples neues “Big thing”.

 

Welches Konzept findet ihr am schönsten? Lasst es uns wissen.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Apple iWatch: Der Erfolg steht und fällt mit dem Design
4.21 (84.21%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Alles Blödsinn.

  2. Warum Blödsinn. Wo ist deine Begründung? Wenn es Blödsinn ist, warum ist das Kickstarterprojekt Pebble so erfolgreich? Ich finde die Ideen sehr gut gemacht. Da ich von der Idee überzeugt bin habe ich auch bei der pebble mitgemacht.

  3. Ich werde mir die iWatch, wenn überhaupt erst nach zwei Generationen besorgen. Mir tun jetzt schon die armen Nutzer Leid, die sich auf das Teil stürzen werden. Zwar gibt’s die iWatch schon von Sony, alias SmartWatch, doch werden sicher wieder alle Applejünger sofort in die Läden rennen und sich die iWatch zulegen und es als Apples neues Wunderwerk feiern.

  4. Hoffentlich kommt die auch :) Ich bräuchte unbedingt mal eine Armbanduhr, dann noch mit meinem Lieblingsapfel drauf und IOS der Wahnsinn :)

  5. Wenn sie via cloud meinen Kalender, die Notizen und noch erinnerungen verwaltet kauf ich Sie mir, dann brauch ich nicht immer das Tablet mitnehmen.

    Ein Smartphone brauch ich nicht und wüsste auch nicht wiso.

  6. Was noch fehlen würde wenn man die Uhr noch zusätzlich als Tacho an seinem Bike nutzen könnte also mit passender Halterung wie beim iPhone ;)

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*