Home » Apple » Gaming als wichtiges Element von Apples TV-Plänen

Gaming als wichtiges Element von Apples TV-Plänen

Das Wohnzimmer bzw. speziell der TV-Markt gilt als die nächste große Bastion, die Apple erobern möchte. Mit dem Apple TV ist das Unternehmen bereits in diesem Segment vertreten, und die Gerüchte über einen Apple HDTV nehmen immer konkretere Formen an. Während Spekulationen, dass Apple bereits nächsten Monat eine neue Generation des Apple TV mit einem neuen SDK vorstellen wird sich inzwischen zerstreut haben, spricht vieles dafür, dass uns im Herbst dieses Jahres ein Event erwartet, auf dem Apple neues für den TV-Bereich präsentieren wird. Vielleicht sogar der langerwartete HDTV? MG Siegler von TechCrunch führt in einem Artikel aus, warum nicht Hardware, sondern Content und vor allem auch Apps und Games eine wichtige Rolle für Apples Erfolg auf dem TV-Markt spielen.

Apple TV als Gaming-Station

Die Content-Diskussion wurde nun schon zur Genüge geführt. Wir alle wissen, dass selbst der großartigste HDTV von Apple keinen Erfolg haben wird, wenn nicht entsprechende Inhalte geliefert werden können. Die Verhandlungen dafür gestalten sich weiterhin schwierig, dennoch besteht Hoffnung, dass man in diesem Jahr zu Ergebnissen kommen kann.

Siegler lenkt den Blick aber auf einen weiteren Bereich, mit dem Apple massiv punkten könnte. Und zwar Gaming. Spielekonsolen ersetzen für viele immer mehr den PC als Gaming-Möglichkeit. Sowohl Sony als auch Microsoft stellen wahrscheinlich noch dieses Jahr die Nachfolger ihrer jeweiligen Spielekonsolen vorstellen. MG Siegler glaubt aber, dass Apple das Potential hat, beide Konsolen in ihre Schranken zu verweisen.

Gaming nimmt in der iOS-Welt immer mehr an Bedeutung zu. Ein nicht unwesentlicher Anteil der im App Store verfügbaren Apps sind Spiele, die auf inzwischen mehr als 500 Millionen iOS-Geräten gespielt werden. Für die meisten sind die Spiele jedoch nur eine nette Dreingabe zum eigenen iOS-Gerät. Kaum ein iPad-Käufer hat Gaming als Hauptmotivation beim Kauf. Mit den Plänen fürs Wohnzimmer hätte Apple die Chance, dies zu ändern.

Laut Siegler ist es dabei egal, welche Hardware speziell dafür verwendet wird. Die Leute wollen Apps und Games, und es wäre ein großer Vorteil von Apple, wenn man in Zukunft auch iOS-Apps auf dem Fernseher genießen könnte. Er könnte sich vorstellen, dass Apple neben dem HDTV den Apple TV im Programm behält und mit einem neuen SDK für iOS-Apps öffnet. Das Gerät würde damit auch die Rolle einer Spielekonsole einnehmen können.

Um seine Behauptung zu untermauern, verweist Siegler auf Nat Brown, der einer der Gründer des Xbox-Teams bei Microsoft war. Dieser veröffentlichte auf seiner Webseite einen Blogeintrag, in dem er eine ausführliche Kritik an Microsofts aktueller Spielekonsole übte. Besonders ein Teil sticht im Bezug auf Apple heraus:

Apple, if it chooses to do so, will simply kill Playstation, Wii-U and xBox by introducing an open 30%-cut app/game ecosystem for Apple-TV. I already make a lot of money on iOS – I will be the first to write apps for Apple-TV when I can, and I know I’ll make money.

Das Interesse an einem besser ausgebauten Gaming-Ökosystem ist also auf jeden Fall vorhanden. Apple müsste sich nur noch entscheiden, diesem Interesse auch eine Basis zu geben.

Die Hardware bleibt wichtig

Die Gaming-Community lässt sich grob in zwei Kategorien unterteilen: Die Gelegenheitsspieler und die Hardcore-Gamer. Während Apple die Gelegenheitsspieler wohl damit bedienen könnte, den Apple TV für iOS-Spiele zu öffnen, müsste man sich für die Hardcore-Gamer schon etwas mehr einfallen lassen. Hier kommt wieder die Hardware ins Spiel. Um echte Spiele-Fans bedienen zu können, müsste Apple eine Hardware bereitstellen, auf der auch Top-Titel wie Far Cry 3 oder die Call of Duty Reihe gut spielbar sind. Siegler allerdings glaubt, dass der Aufwand für solch eine Hardware nicht mehr allzu groß sein. Vor allem müsse man bedenken, dass Apple wahrscheinlich jährliche Hardware-Updates veröffentlichen würde und so Spieleentwicklern mehr Möglichkeiten geben würde. Microsoft beispielsweise hat die Xbox seit 7 Jahren nicht wirklich aktualisiert.

Mit der Apple Pippin unternahm Apple Mitte der 90er bereits einen Versuch, eine Spielekonsole zu etablieren. Der von MG Siegler gezeichnete Weg würde deutlich mehr Sinn machen. Vor allem weil Apple sich unter Gelegenheitsgamern mit den iOS-Geräten durchaus bereits einen Namen gemacht hat.

Was meint ihr? Wären Spiele auf dem Apple TV für euch interessant?

 

Gaming als wichtiges Element von Apples TV-Plänen
4.06 (81.25%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Wenn es auch aktuelle Games gibt gerne,
    Wenn nicht fände ich eine solche Konsole überflüssig dann reicht mir AirPlay

  2. Gekauft!

  3. Also ich werde keine Spiele über Apple spielen. Ist nicht zu vergleichen mit Xbox und Co…