Home » Mac » Retina MacBook Pro 2013: Apple änderte nicht nur die Preise sondern auch Komponenten

Retina MacBook Pro 2013: Apple änderte nicht nur die Preise sondern auch Komponenten

Am 13. Februar hat Apple die Retina MacBook Pro Reihe aktualisiert und zudem auch an der Preisschraube gedreht. Aus der entsprechenden Pressemitteilung lies sich entnehmen, dass vorrangig schnellere Prozessoren verbaut wurden. Nun konnte das Team von 9to5 Mac allerdings noch in Erfahrung bringen, dass Apple vor allem bei dem 15 Zoll Retina MacBook Pro auch einen Teil vom Gehäuse gewechselt hat.

Nahezu still und heimlich hat Apple in der letzten Woche den aktuellen MacBook Pro Modellen ein kleines Update spendiert. Auf dem ersten Blick konnte man äußerlich keine großen Veränderungen feststellen. In der Pressemitteilung von Apple hieß es lediglich, dass auf schnellere Prozessoren zurück gegriffen wurde. Nun konnte 9 to 5 Mac aber einen Reparatur-Verweis, der von Apple stammt und an die einzelnen Stores gesendet wurde, abgefangen werden. Hier betont Apple, dass vor einer Retina MacBook Pro Teile-Bestellung zunächst geprüft werden soll, ob es sich bei dem vorliegenden Gerät um ein 2013er oder 2012er Modell handelt.

Verändert wurde demnach auch das Logic Board, sowie die SSD-Speicher als auch das I/O-Board und beim 15 Zoll Modell auch Teile des Gehäuses. Apple hat bei dem 15 Zoll Retina MacBook Pro die untere Abdeckung ausgetauscht. Warum der iPhone Fertiger genau hier eine Veränderung vornahm ist bisher noch nicht bekannt.

Retina MacBook Pro 2013: Apple änderte nicht nur die Preise sondern auch Komponenten
4 (80%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.