Home » Apple » Tim Cook sagt möglicherweise im E-Book-Prozess aus

Tim Cook sagt möglicherweise im E-Book-Prozess aus

Manchmal kann Apple ja richtig dickköpfig sein. Recht deutlich wird das im Verfahren, das das amerikanische Justizministerium gegen Apple und ursprünglich mehrere Verlage wegen Preisabsprachen angestrengt hat. Alle Verlage, die ursprünglich in dem Verfahren mit beschuldigt wurden, haben sich über außergerichtliche Vergleiche aus der Affaire gezogen. Nur Apple hält weiterhin die Stellung und lässt es auf ein Urteil ankommen. Als nächstes soll möglicherweise Tim Cook selber im Zeugenstand Platz nehmen – zumindest im übertragenen Sinne.

Die Beschuldigungen in dem Verfahren dürften inzwischen bekannt sein. Es geht um das sogenannte „Agency Modell“, mit dem Apple und die fünf ursprünglich benannten Verlage die Preise auf dem e-Book-Markt diktiert haben sollen. In diesem Modell dürfen die Verlage die Preise selber setzen, zu denen ihre Inhalte im iBook Store verkauft werden. Allerdings dürfen sie dieselben Inhalte nirgendwo anders mehr zu einem niedrigerem Preis verkaufen. Diese Regel bezeichnet man als die most favored nations Klausel.

Apple verbleibt als letztes in dem Verfahren und weigert sich scheinbar auch weiter, sich außergerichtlich zu einigen. Nach einem Bericht von Bloomberg hat die vorsitzende Richterin Denise Cote eine Telefonkonferenz angesetzt, in der Cook sich zu dem Fall äußern soll. Diese soll am 13. März stattfinden.Die genaue Position des Apple Managements zu dem Sachverhalt scheint dem Gericht bisher nicht klar zu sein.

Neben dem amerikanischen Justizministerium war auch die Europäische Kommission nicht glücklich mit Apples Agency Model. Vor der EU fanden Apple und die Verlage bereits einen Weg, sich zu einigen. Die bemängelte most favored nation Klausel wurde vorerst bis 2017 ausgesetzt, die Europäische Kommission stellte daraufhin ihre Ermittlungen ein.

 

(via AppleInsider)

Tim Cook sagt möglicherweise im E-Book-Prozess aus
3.63 (72.5%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Die Penner sollen Apple in Ruhe lassen
    Apple rules!!!

  2. Zitat ispeedy :

    Die Penner sollen Apple in Ruhe lassen
    Apple rules!!!

    Sehr geistreicher Kommentar und wenn schon dann „SONY RULES“