Home » Apple » Apple ernennt Tim Wright zum iAD-Chef in Europa

Apple ernennt Tim Wright zum iAD-Chef in Europa

Im Jahr 2010 startete Apple seine virtuelle Werbeplattform iAd. Vorher hatte man das Werbeunternehmen Quattro Wireless für 275 Millionen US-Dollar übernommen. Anfangs waren für eine iAd-Kampagne mindestens eine Millionen Dollar fällig, inzwischen muss man nur noch mindestens 25.000 US-Dollar auf den Tisch legen. Trotz der Tatsache, dass iAd sich nicht so durchgesetzt hat, wie man das bei Apple vielleicht wollte, scheint man gewillt, den Service weiter auszubauen. Zu diesem Zweck hat man den Chief Digital Officer der Omnicon Media Group Paul Wright als iAd-Chef für den EMEA-Raum engagiert.

EMEA steht für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. Damit herrscht Wright nun über einen großen Raum und soll iAd weiter vorantreiben. Wright leitete ein Jahr lang die Geschicke der Omnicron-Gruppe als CDO, vorher war er für die OMD Group UK tätig. Er hat in seiner Karriere extensive Erfahrungen im Bereich mobile Werbung sammeln können, vor allem bei Sky Media.

Nun ist es also seine Aufgabe, die iAd-Plattform im EMEA-Raum weiter voranzutreiben. Wie viel Geld man mit Werbung machen kann, zeigt das Beispiel von Googles Werbeplattform AdSense ja recht eindrucksvoll.

Apple hat die Einstellung bisher noch nicht bestätigt, es heißt jedoch, dass Wright in den nächsten Monaten seine Arbeit in dem Unternehmen beginnen soll.

 

(via TheDrum)

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy