Home » Apple » Apple Patent beschreibt abnehmbares MacBook-Display

Apple Patent beschreibt abnehmbares MacBook-Display

Die Apple-Entwicklungsschmiede ist für ihren Tatendrang bekannt. Nun ist ein neues Patent aufgetaucht, das ein Notebook beschreibt, dessen Display abnehmbar ist. Möglicherweise steht nun ein Hybridgerät von Apple bevor, das wirklich sehr interessant sein könnte.

Das Mobilgerät, das aus dem Schutzrecht hervorgeht, konzentriert sich in erster Linie auf die Basis inklusive der Tastatur, indem der gravierende Großteil der technischen Komponenten eingesetzt wurde. Obwohl rein optisch diverse Ähnlichkeiten zu aktuellen Referenzprodukten von Asus und HP bestehen, sind aus dem Patent verschiedene Technologien erkennbar. Das Bild empfängt das Display nämlich via Funkübertragung vom Absender, der die Basis darstellt.

Hybridgeräte vereinen unterschiedliche Funktionen

Das besagte Patent wurde bereits 2011 angemeldet. Nun wurde die Erfindung veröffentlicht. Ob Apple diese Technologie in Zukunft etablieren wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht sicher. Da Hybridgeräte jedoch verschiedene Funktionen vereinen und somit viele Nutzer ansprechen, ist dieses Konzept mehr als nur eine Ideensicherung. Man stelle sich nur vor, dass man mit einem Gerät Features eines anderen Produkts ersetzen könne. Somit spart man sich nicht nur das Herumtragen eines zusätzlichen Devices, sondern auch den Kauf und somit bares Geld.

Dass neben einigen Parallelen auch deutliche Differenzen zu bereits bestehenden Konzepten erkennbar sind, zeigt zudem sehr deutlich, dass Apples Ingenieure stets auf der Suche nach neuen Methoden sind, um die IT-Welt nach wie vor mit tollen Produkten überraschen zu können.

Apple Patent beschreibt abnehmbares MacBook-Display
3.88 (77.5%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Ohne lange zu überlegen : sowas ist gekauft
    Ein echtes Mac Pro als Tablet das wäre es fast so genial wie Surface Pro

  2. also das wäre ja mal geil. macbook air und das abgenommene display dann ipad.
    spannend wird nur die frage nach der software-lösung…

  3. Was ist wenn da „nur“ ein ipad als display verwendet mit selbstständigen prozessor und ios und das mac book ist nur so eine Art dockingstation!!!
    Nur so eine Idee!

  4. Mmh, wo das das Ding patentfähig seien soll bleibt mir momentan schleierhaft, trotzdem eine gute Idee

  5. So ein scheiss ich hasse Apple Apple ist so eine Scheiss Firma behinderte Drecks Firma und so dfumme Leute aufen es noch behinderte Menschen die sich so ein scheiss Kaufen

  6. Finger weg von den Samsung Drogen @Hans

  7. Samsung und Drogen. Gute Ausdrucksweise!!! Iron Man Modus aus.

  8. Da ist wohl jemand sehr unzufrieden mit seinem Leben…
    Hans alles wird wieder gut!
    Verlier jetzt bloß nicht die Nerven!
    Arme Menschen gibts….

  9. Zitat McKing :

    Ohne lange zu überlegen : sowas ist gekauft
    Ein echtes Mac Pro als Tablet das wäre es fast so genial wie Surface Pro

    Die Technik ist mit Surface (x86) doch schon vorhanden, jetzt noch ein angepasstes Xos ein paar Verhandlungen mit Intel und schon passt es.

  10. Stimmt genau, das Gerät sollte im Tablett Modus auch gut funktionieren und nicht auf Tastatur als Basis und Recheneinheit angewiesen sein, aber mit dieser eine sehr gute Performance bieten. Eben den Appletick besser wie das Surface in der pro Version ;-)

  11. Soviel zu „Apple meldet Patent an“.

    Leider nur auf Sachen die es schon gibt.

    Seht selber **** http://www.netzwelt.de/news/95456-hp-envy-x2-test-convertible-windows-8-alu-gehaeuse.html ****