Home » Apple » Türkischer Ministerpäsident Erdoğan besucht Apples Firmenzentrale

Türkischer Ministerpäsident Erdoğan besucht Apples Firmenzentrale

Im Vorfeld des geplanten Einkaufs von mehr als 10 Millionen Tablet-Computern stattete der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan Apple einen Besuch in der Zentrale des Unternehmens im kalifornischen Cupertino ab. Dort informierte sich der Politker unter anderem über die Pläne von Apple in Bezug auf den wichtigen Bildungssektor.

Auf seiner Reise quer durch Nordamerika besuchte Erdoğan aber nicht nur Apple, sondern auch Microsoft und Google, wie der türkische Blog ElmaDergisi berichtet. Erdoğans Tour hängt in erster Linie mit diversen Modernisierungen der EDV-Technologie seines eigenen Landes zusammen. Aktuelle technische Erfindungen sollen in der öffentlichen Bildung in der Türkei integriert werden, damit die Kinder und Jugendlichen erste Erfahrungen mit Computern und Co. sammeln können.

Technische Modernisierung der türkischen Bildungseinrichtungen

Wir wollen uns die neuesten Entwicklungen der IT-Branche ansehen. Unser erstes Ziel ist der Kauf von 10,6 Millionen Tablets“, bestätigte Erdoğan. Die Intentionen des Politikers hängen mit dem FATIH-Programm zusammen, was eine türkische Abkürzung für eine Optimierung der zur Verfügung stehenden Technologie im Bildungsbereich entspricht. Die türkische Regierung plant in diesem Zusammenhang auch die Anschaffung von 2 bis 2,5 Millionen zusätzlichen Tablets. Das Projekt erstreckt sich auf insgesamt vier Jahre und kostet dem Staat zwischen 3 und 4 Milliarden US-Dollar.

Mithilfe der Tablets sollen herkömmliche Tafeln und Lehrbücher in den Schulen ersetzt werden. Die Türkei wird sich zudem im Laufe des Monats für den Hersteller der gut 11 Millionen Tablet-Computer entscheiden. Ob es Apple sein wird, ist unklar. Apple ist jedoch der Vorreiter zur Integration der iPads in Unternehmen und Bildungseinrichtungen, wie Schulen oder Universitäten. In den Vereinigten Staaten sind einige Schulen bereits mit iPads ausgestattet und hängen auch hierbei die klassischen Computer ab. (via)

Türkischer Ministerpäsident Erdoğan besucht Apples Firmenzentrale
4.33 (86.67%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Apple wird das schon machen.. :-)
    Habt ihr jetzt auch schon turkdeutsch drauf!??- „… und kostet dem Staat zwischen 3 und 4 Milliarden US-Dollar.“ ;-p

  2. Denke auch das apple den auftrag kriegen wird. aber man wird ganz bestimmt auf den preis des ganzen achten, wobei ich auch sagen muss, dass in der türkei viel mehr auf südkoreanische technik gesetzt wird, weils billiger ist. samsung & co. haben meiner meinung nach die größere chance.

  3. also ein üPüd 5 gegen ein tüblüt Note. Das rennen wird wohl das mit den meisten üs machen.

  4. @Ijönny:
    Senin ananin götünü sikeyim emiiiii!!!!!!!

  5. Da muscht du noch wachsen um ran zu kommen