Home » iPad » Case-Hersteller: Apple wird das iPad 5 auf der WWDC Keynote präsentieren

Case-Hersteller: Apple wird das iPad 5 auf der WWDC Keynote präsentieren

Im Vorfeld der Keynote zur WWDC von Apple, die am morgigen Montagabend deutscher Zeit stattfinden wird, kursieren traditionell einige Gerüchte und Spekulationen rund um Produkte und Software, die erstmals in der Öffentlichkeit enthüllt werden. Neben iOS 7 gilt dabei auch die Vorstellung der neuen MacBooks als sicher. Doch neben diesen Neuheiten stehen laut einigen Analysten und Experten auch durchaus iOS-Geräte im Zentrum der Keynote. Wenn es nach dem Case-Hersteller Gumdrop Cases geht, wird Apple das iPad 5 zeigen. Dazu passende Schutzhüllen stehen von diesem Unternehmen auch schon zur Verfügung.

Betrachtet man die Gerüchte der vergangenen Monate zum iPad 5, dann sollte Apple das 9,7-Zoll Tablet dem Design des aktuellen iPad mini anpassen. Demnach könnte das Tablet deutlich dünner werden sowie einen schmaleren Rahmen besitzen, sodass das iPad 5 besser in der Hand liegen könnte. Anhand der neuesten Gerüchte hat auch der Case-Hersteller Gumdrop Cases entsprechende Schutzhüllen kreiert und auch bereits präsentiert. Der Chef des Unternehmens, Tim Hickman, rechnet demnach ganz fest mit der Vorstellung und baldigen Veröffentlichung des iPad 5. Die Präsentation soll dabei schon zur morgigen WWDC-Keynote stattfinden und somit neben iOS 7 und OS X 10.9 ein weiteres Highlight bieten.

Vorgestellte Cases sollen zum iPad 5 passen

Gumdrop Cases CEO Tim Hickman zeigte bereits Hüllen, die mit dem Apple iPad 5 kompatibel sein sollen. Die Cases werden auch angeboten, wobei Käufer eine uneingeschränkte Garantie zur Rückgabe erhalten, sofern die Prognosen von Gumdrop Cases nicht in der Praxis zutreffen. Ob dies alles allerdings auch wirklich so zutreffen wird, wie von Gumdrop Cases prognostiziert, ist unklar. Schon einmal hatte das Unternehmen falsch kalkuliert und Schutzhüllen für das iPhone 4S im Vorfeld der Präsentation von Apple produziert, die dann nicht mit dem Apple-Smartphone verwendet werden konnten. Nicht weniger als 50.000 US-Dollar Verlust musste Gumdrop Cases daraufhin in den Bilanzen für diese skurrile Aktion notieren. Bis dato sind auch die Meldungen rund um eine iPad 5-Enthüllung zu rar, sodass dies eine Präsentation rechtfertigt. Wir warten also ab und werden spätestens morgen Abend wissen, ob der Case-Hersteller abermals mit gravierenden Fehlkalkulationen rechnen muss.

Case-Hersteller: Apple wird das iPad 5 auf der WWDC Keynote präsentieren
3.94 (78.89%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. ich lach, wenn das iPad, dann doch nicht die richtigen Maße für die Cases hat

  2. Ein weiteres Highlight? Das ist doch wohl lächerlich.
    Das iPad an dich war und ist vielleicht ein Highlight. Aber doch nicht eine neue Produktversion davon. Was soll denn daran ein Highlight sein? Das es dünner ist? Toll! Oder schneller? Auch toll! Aber doch alles nix was einen vom Hocker hauen würde und ein Highlight wäre.
    iWatch, iTV, iRadio usw. könnte man als Highlights bezeichnen. Aber doch kein Produkt, was seit Jahren auf dem Markt ist und dessen Funktionen und Nutzen lange bekannt sind.

  3. Notfalls können die ja Samsung fragen ob die nicht ein für die Case passendes Tablet auf den Markt werden könnten. ;-)

  4. Autos gibt es auch seit ein Jahrhundert und haben immer noch vier Reifen trotzdem immer wieder etwas besonderes!

    Den Spruch von Blue ist echt cool ;-)

  5. Also für mich nicht… Für mich ist der nächste Golf eben kein Highlight, sondern einfach nur ein schönes neues Auto und eine konsequente Weiterentwicklung. Eben ein Auto, was auf den aktuellen Stand der Technik gebracht wurde. Aber definitiv kein Highlight!
    Wenn das Ding auf einmal ohne Sprit fährt und genausoviel kostet wie ein aktueller Golf, dass wäre ein Paukenschlag und absolutes Highlight.
    Aber genau diese Paukenschläge gelingen Apple immer seltener. Und ich rechne auch nicht heute mit einem, sondern eben mit Updates und Weiterentwicklungen, um wieder auf dem aktuellen Stand der Technik zu kommen.

    Gerne lasse ich mich aber eines besseren belehren.

  6. Tja das wird wohl wieder ein kleinen Verlust geben :D

  7. @Peter… Grinse mit Dir:))))