Home » Apple » Tim Cook war wieder in China: Gespräche mit China Telekom

Tim Cook war wieder in China: Gespräche mit China Telekom

Ein Bericht des gestrigen Tages behauptet, dass Apples CEO Tim Cook in dieser Woche zum wiederholten Mal in China war. Dort soll er sich mit Vertretern des Vertriebspartners China Telekom getroffen haben und angeblich über die Möglichkeiten des iPhone lite sowie die sinkenden Verkaufszahlen des iPhones in China zu sprechen.

Wie so oft werden Quellen zitiert, die mit „den Inhalten der Gespräche vertraut sind.“  Wie tech.ifeng.com berichtet, soll Cook sich vor wenigen Tagen mit hochrangigen Managern von China Telekom getroffen haben. Die Gespräche sind bereits vorbei. Es ist allerdings noch nicht bekannt, ob Cook bereits wieder in die USA zurückgekehrt ist.

Zwar wurde das Thema des Meetings nicht öffentlich gemacht, aber der Bericht spekuliert, dass es um das iPhone lite und die Verkaufszahlen des iPhone ging. Allerdings sprachen die Quellen nur von „einem neuen iPhone“. Es ist nicht klar, ob damit ein günstiges iPhone-Modell oder das kommende iPhone 5S gemeint war. Am Sonntag wurden übrigens Bilder veröffentlicht, nach denen das iPhone lite unter dem Namen „iPhone 5C“ veröffentlicht werden soll. Der Bericht spekuliert weiter, dass ein weiterer wichtiger Grund für Cooks Besuch in China war, dass er die Beziehung zu den Partnern China Telekom und Unicom verbessern wollte.

Cook war im März 2012 in China , um Werke des Zulieferers Foxconn zu besuchen. Außerdem traf er sich im Januar mit Vertretern der China Telecom und sprach mit dem Unternehmen über „Fragen der Zusammenarbeit“. China Telekom ist der weltweit größte Netzbetreiber.

 

(via Apple Insider)

Tim Cook war wieder in China: Gespräche mit China Telekom
4.13 (82.67%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.