Home » iPhone & iPod » Apple verkauft 35 Millionen iPhones in Q1 2012

Apple verkauft 35 Millionen iPhones in Q1 2012

Wie man einem Bericht von ABI Research entnehmen kann, bestimmen Apple und Samsung gemeinsam mit einem Anteil von 50 Prozent die Smartphone-Branche. Die beiden Konkurrenten ziehen dabei rund 90 Prozent der Gewinne aus dem globalen Markt. Die Marktforscher behaupten, dass die beiden IT-Konzerne den Markt dermaßen bestimmen, dass es derzeit keine dritte Firma gibt, die Apple und Samsung gefährlich werden könnte.

Michael Morgan, Senior Analyst von ABI Research gab im Zuge der Veröffentlichung der Studie bekannt, dass der große Verlierer Nokia in diesem Jahr seine Absätze um unerreichbare 5.000 Prozent steigern müsste, um den Rückgang mit dem Symbian-OS zu kompensieren.

Samsung konnte laut den Marktforschern im ersten Quartal 2012 rund 43 Millionen Smartphones verkaufen. Apples iPhone-Absätze sollen bei 35 Millionen Einheiten liegen. Auf Platz drei liegt Nokia mit 11,9 Millionen Verkäufen. Ebenso abgeschlagen ist Research in Motion mit seinen BlackBerry-Smartphones bei 11,1 Millionen Geräten.

Apple bestätigt Verkaufszahlen aus Q4 2011

Die Marktforscher bezeichnen Apples iPhone-Verkäufe in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres als beeindruckend nach dem überaus erfolgreichen Weihnachtsquartal 2011, als der IT-Konzern rund 37 Millionen iPhones an den Mann bringen konnte. Apples Höchstgewinn kann man sich dabei berechnen, wenn man beachtet, dass die Gewinnspanne beim aktuellen iPhone 4S bei 75 Prozent liegt.

Als neues Absatzziel für die Smartphone-Hersteller wird nun der chinesische Markt als attraktives Gebiet ins Visier genommen, da der US- und europäische Markt bereits um gut 50 Prozent erschlossen wurde. Nokias Marktanteil sinkt auch in China, weshalb die Konkurrenz nun versuchen wird, ihre Modelle möglichst attraktiv zu präsentieren.

(via) Bild: frandroid.com

Apple verkauft 35 Millionen iPhones in Q1 2012
3.63 (72.5%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Das ist auf jeden Fall mal eine Hausnummer! Iphone4the win

  2. Samsung hat ja nur mehr ,da sie ungefähr 262635363626252617 smartphines mehr als Apple anbieten , also ist das iPhone praktisch das beliebteste !!!!!!Nund jetzt kommt noch China ……

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*