Home » Sonstiges » Umsatzentwicklung 2. Quartal 2013: Samsung stellt Apple weit in den Schatten [Infografik]

Umsatzentwicklung 2. Quartal 2013: Samsung stellt Apple weit in den Schatten [Infografik]

Eine aktuelle Infografik der Kollegen von Statista.com fasst noch einmal die Umsatzentwicklungen der namenhaften Smartphone-Hersteller vom 2. Quartal 2013 zusammen. Dabei zeichnet sich vor allem der Südkoreanische Smartphone-Hersteller Samsung, der gleichzeitig auch zum stärksten Apple-Konkurrenten zählt, entsprechend ab. 

Quelle:  Statista.com

Samsung ist die unangefochtene Nummer 1

Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte Samsung in diesem Quartal noch einmal 20,7 Prozent mehr Umsatz verzeichnen. Somit führen die Südkoreaner unangefochten die aktuelle Statistik an. Auch Sony und LG konnten im zweistelligen Bereich zulegen. Umsätze in Höhe von 3,1 Milliarden US-Dollar sorgten auch bei BlackBerry für ein Plus von 9,4 Prozent. Apple konnte allerdings gerade so mit 0,9 Prozent im positiven Bereich verweilen. Mit einem satten Minus von 24,4 Prozent ist Nokia allerdings das Schlusslicht im Ranking. Die Finnen müssen weiterhin Gas geben um langsam wieder den Anschluss im Smartphone-Markt zu finden. Trotz der negativen Prozente konnte Nokia im Vergleich zum letzten Quartal aber 7,4 Millionen Geräte mehr verkaufen, was wiederum ein Plus von 34 Prozent bedeutet. Auch die beiden Smartphone-Hersteller HTC und ZTE befinden sich im Negativ-Chart.

Umsatzentwicklung 2. Quartal 2013: Samsung stellt Apple weit in den Schatten [Infografik]
4.08 (81.54%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


26 Kommentare

  1. Zeigt ja jetz trotzdem dass Apple nichts verloren hat ;)

    Also ist doch alles im Grünen!
    Und wenn nächstes Jahr die neuen Produktkategorien released werden sehen wir mal weiter!

  2. Abgesehen davon, dass der Artikel vor Schreibfehlern steht, erstaunen mich insbesondere die Zahlen von BlackBerry und Nokia. Bei BlackBerry hört man selten gute Berichte über die Verkaufszahlen, und Nokia verbessert seine Lumia-Reihe ja ständig. Haben die Käufer einfach keine Lust auf Windows Phone?
    Anderseits sind das, wenn ich das richtig verstehe, ja die Zahlen der gesamten Unternehmen, nicht nur der Smartphone-Sparte, was eine Einschätzung eher schwierig macht.

  3. Sorry Freunde…

    „Auch Sony und LG konnten im zweistellig zulegen. Einnahmen in Höhe von 3,1 Milliarden US-Dollar sorgten auch bei BlackBerry für ein Umsatzplus von 9,4 Prozent. “

    aber wenn ich das lese dann finde sollte man den Redakteur der das verzapft gleich wieder zurück in die Lokalredaktion zur Berichterstattung über Häkelkurse und Rekordkürbise im heimischen Garten schicken.

    Der Bericht dreht sich um die Umsatzzahlen, also die Menge der Verkauften Waren und den Wert dieser Waren am Markt. Von Einnahmen, also dem was letztlich vom Umsatz in der Kasse hängen bleibt, ist da nicht die Rede. Den gleichen Logikfehler haben die Obersten Entscheider in meinem Unternehmen auch über viele Jahre gemacht, und mussten feststellen das man zwar rund 3 Mrd. Umsatz erzielt und trotzdem in die Insolvenz rauscht weil am Ende nichts hängen geblieben ist. Umsatz ≠ Einnahmen!

  4. fiel es nur mir auf oder auch anderen?

    unter samsung, sony, apple, zte und nokia steht der richtige name
    unter lg steht aber blackberry und andersrum ebenso, also unter blackberry steht lg

  5. Also ich denke Michael har Einnahmen als Synonym für UMSATZ verwendet, aber nicht im Sinne von Gewinn.

  6. Salbei-Bonbons

    Ganz ehrlich sowohl Samsung als auch google machen mir langsam richtig Angst!

  7. BlueFalcon hat natürlich Recht, wenn er sagt, das Umsatz nicht alles ist, sondern wieviel Gewinn erwirtschaftet wird. Samsung Zahlen beeindrucken mich nicht wirklich. Bei dem enorme Werbeaufwand den Samsung betreibt, Preisereduzierungen, Sonderangebote, Eigen-Subventionierung von bestimmten Geräten; die unüberschaubaren Modelle, mit denen nichts mehr verdient wird, ist es nicht verwunderlich, das ein hoher Umsatz getätigt wird. Aber wie schon erwähnt, das beeindruckt mich wenig.

  8. Witzig solche Umsatzvergleiche in Prozent. Meine Niederlassung hat eine Steigerung von 100.000 auf 120.000 und Nachbars Bäcker von 2.000 auf 4.000. Wir haben nur 20% Steigerung und der Bäcker satte 100%. Ich glaube ich fange lieber beim Bäcker an.

  9. Ner so kann man auch Umsatz generieren;-)

  10. Das was am Ende zählt ist der tatsächliche Gewinn! Ein Unternehmen kann zwar hohe Umsätze verzeichnen, jedoch ist dies wertlos, wenn der Gewinn niedrig ist, oder sogar ein Verlust verbucht werden muss.

    Gruß

  11. Hier werden die Umsatzzahlen der Unternehmen dargestellt. Nicht vergessen sollte man die Rüstungsindustrie, in welcher sich Samsung im asiatischen Raum stark verbreitet hat. Als Produzent von Waffen-und Robotertechnik nagt man ja auch nicht am Hungertuch! ;-)

  12. Ihr könnt ja echt nie neutral sein, sondern immer noch die Scheiß Apple Brille aufhaben.
    Samsung hat ne breitere und sicherlich nicht schlechtere Produktpalette als Apple. Umsatz erreicht sicherlich durch verkauft von Wertsachen, was Apple z.Z weniger macht.
    Ich besitze zwei Iphones, bevor es dumme Kommentare geschrieben werden, bin aber neutral genug um einzusehen, dass Apple hinterher hängt und nicht wenig.
    Sie müssen im Sept (wenn überhaupt) sich was einfallen lassen, den sonst geht’s weiter runter mit der Aktie und somit den Wert von Apple selbst.
    ;)

  13. Alle Zahlen interessieren mich nicht. Ich habe meine Geräte die ich brauche.

    Und sollte es mal eine Firma nicht mehr geben, dann ist es halt so. Ich bleibe Apple treu so wie ich meine Amigas treu bleibe und diese Firma gibt es bekannterweise nicht mehr.

  14. und dennoch sind die vergleiche sehr „unfair“
    wie viele Geräte hat samsung nochmals im Angebot ? 30, 40 ???? und von 10 bis 600 Euro alle dabei.

    Apple hat drei, von 400 – 680 Euro

    das Samsung so gut da steht liegt an dieser Geiz-ist-geil fraktion …

  15. Zitat Luis :

    Ihr könnt ja echt nie neutral sein, sondern immer noch die Scheiß Apple Brille aufhaben.
    Samsung hat ne breitere und sicherlich nicht schlechtere Produktpalette als Apple. Umsatz erreicht sicherlich durch verkauft von Wertsachen, was Apple z.Z weniger macht.
    Ich besitze zwei Iphones, bevor es dumme Kommentare geschrieben werden, bin aber neutral genug um einzusehen, dass Apple hinterher hängt und nicht wenig.
    Sie müssen im Sept (wenn überhaupt) sich was einfallen lassen, den sonst geht’s weiter runter mit der Aktie und somit den Wert von Apple selbst.
    ;)

    nur doof für dich das die aktien wieder steigen …

    und nur weil apple nicht jeden sinnlosen dreck in seine geräte reinballet, diese sowieso nicht benutzt werden (oder nicht funktionieren wie beim sausung allergie 4) bzw. noch gar nicht groß genutzt werden können …

  16. Hier werden mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen und die Statistik ist somit komplett gaga. Hier wird das gesamte Unternehmen betrachtet und nicht nicht nur die Smartphonesparte. Außerdem sagt der Umsatz nicht viel über den Erfolg (Gewinn) aus. Dieser ganze Bericht will nur Stimmung gegen Apple und WP machen.

  17. Zitat Luis :

    Ihr könnt ja echt nie neutral sein, sondern immer noch die Scheiß Apple Brille aufhaben.
    Samsung hat ne breitere und sicherlich nicht schlechtere Produktpalette als Apple. Umsatz erreicht sicherlich durch verkauft von Wertsachen, was Apple z.Z weniger macht.
    Ich besitze zwei Iphones, bevor es dumme Kommentare geschrieben werden, bin aber neutral genug um einzusehen, dass Apple hinterher hängt und nicht wenig.
    Sie müssen im Sept (wenn überhaupt) sich was einfallen lassen, den sonst geht’s weiter runter mit der Aktie und somit den Wert von Apple selbst.
    ;)

    Haben wir ALLE die Scheiß Apple Brillie auf? Kannst du das wirklich beurteilen?
    Apple hat wenige Produkte als Samsung, das stimmt. Mir ist es aber lieber, das diese Produkte hochwertig verarbeitet sind und natürlich auch funktionieren. Von einer guten Updatepolitik muss ich hier niemanden was erzählen. Die Produktpalette ist klein aber fein. Bei genauerem Hinsehen ist diese garnicht so klein. Wer auf die Appleseite geht, sieht, wie vielfältig und durchdacht das Angebot ist. Lieber eine etwas langsamerer Entwicklung der neuen Geräte, dafür ein weniger fehlerhafte End- und Finalgeräte, die beim Kunden ankommen.

  18. Ja genau hab beides probiert und muss zugeben Apple Produkte sind sehr durchdacht und im großen und ganzen leichter zu bedienen

  19. Leute,
    Ich kann Luis nur recht geben! Wenn ihr euch mal richtig mit dem neuen S4 beschäftigen würdet,müsstet ihr zugeben, das es alles kann,was Apple kann und noch um einiges mehr. Ganz ehrlich, ich bin Apple – Fan seit langem aber seit Steve nicht mehr da ist, sieht es mit jedem neuen Gerät einfach mau aus, es fehlen Innovatoinen für die es sich lohnt, Apple weiterhin die Treue zu halten. Was Samsung mit dem S4 bietet , davon träumt Apple mittlerweile nur noch, leider !

  20. @Joe
    Apple-Produkte sind auch nicht fehlerlos und nicht mehr Qualitativ als die von Samsung. Jedes Gerät was ich von Apple hatte iPhone 3G, iPhone 4, iPad 2 und 3 musste ich wegen einem Hartwarefehler innerhalb eines Jahres austauchen lassen. Das iPad 3 sogar zweimal innerhalb eines Jahres.

  21. Zitat Schlaubi :

    Hier werden die Umsatzzahlen der Unternehmen dargestellt. Nicht vergessen sollte man die Rüstungsindustrie, in welcher sich Samsung im asiatischen Raum stark verbreitet hat. Als Produzent von Waffen-und Robotertechnik nagt man ja auch nicht am Hungertuch! ;-)

    Stimmt schon,
    und nicht vergessen das viele Bauteile im iphone / ipad auch von Samsung kommen.Denk mal drüber nach bevor du solche Kommentare abgibst.

  22. Zitat Fjuge :

    Zeigt ja jetz trotzdem dass Apple nichts verloren hat ;)

    Also ist doch alles im Grünen!
    Und wenn nächstes Jahr die neuen Produktkategorien released werden sehen wir mal weiter!

    Bist du BWl Student ?
    1. April bis 30. Juni 2013 auf 14,6 verkaufte ipads
    im Vorjahr waren es noch 17 Millionen !
    Apple macht mit 6,9 Milliarden Dollar deutlich weniger Gewinn
    22% weniger als im Vorjahr
    P.S. Apple hat massiv Marktanteile (zu Recht) verloren

  23. Zitat iDennis :

    @Joe
    Apple-Produkte sind auch nicht fehlerlos und nicht mehr Qualitativ als die von Samsung. Jedes Gerät was ich von Apple hatte iPhone 3G, iPhone 4, iPad 2 und 3 musste ich wegen einem Hartwarefehler innerhalb eines Jahres austauchen lassen. Das iPad 3 sogar zweimal innerhalb eines Jahres.

    Ok, das ist ärgerlich. Ich besitze vier Geräte von Apple, diese funktionieren fehlerfrei.

  24. @iSheep,

    Apple hat im aktuellen Geschäftsjahr bereits in etwa so viel iPads verkauft wie im gesamten Vohrjahresgeschäftsjahr. Wenn ein neues iPad Mini rauskommt und das aktuelle im Preis sinkt wird Apple m.E. auch wieder mehr verkaufen..

  25. Zitat XL :

    @iSheep,

    Apple hat im aktuellen Geschäftsjahr bereits in etwa so viel iPads verkauft wie im gesamten Vohrjahresgeschäftsjahr. Wenn ein neues iPad Mini rauskommt und das aktuelle im Preis sinkt wird Apple m.E. auch wieder mehr verkaufen..

    Ich würd mir mal die Zahlen genauer anschauen
    2 Millionen weniger wie im Jahres Quartal zuvor
    einfach mal bei google -apple weniger ipads verkauft- eingeben
    und staunen
    Ich kapier nicht wo Ihr diese Informationen bezieht (Wunschdenken ?)

  26. Zitat XL :

    @iSheep,

    Apple hat im aktuellen Geschäftsjahr bereits in etwa so viel iPads verkauft wie im gesamten Vohrjahresgeschäftsjahr. Wenn ein neues iPad Mini rauskommt und das aktuelle im Preis sinkt wird Apple m.E. auch wieder mehr verkaufen..

    P.S. Die Preise sind generell gesunken, Das gabs früher nicht das apple Geräte verramscht werden,
    das sagt immer weniger sind bereit für ein Massenprodukt zuviel zu bezahlen.
    Bei den Stückzahlen von apple kann es ja nicht so viel sein
    Iphone ca 160€ Herstellungskosten, und wer da noch 679€ für ein Kinderspielzeug (mehr ist ein iphone beim besten Willen nicht, ich hab selber 3 gehabt)bezahlt und gleichzeitig sich bei jeder Gelegenheit komplett lächerlich macht, Hat die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt. Lies dir hier nur mal die Kommentare von Fjuge, mehr Fremdschämen ist schon gar nicht mehr möglich.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*