Home » App Store & Applikationen » Apple Entwickler: Auszeit des Developer Center am Samstag und neue App Store Kategorie

Apple Entwickler: Auszeit des Developer Center am Samstag und neue App Store Kategorie

Für App-Entwickler gab es einige Neuigkeiten an diesem Wochenende: Heute Nacht wird das Developer Center für einige Stunden offline gehen, damit das Team Wartungsarbeiten durchführen kann. Außerdem plant Apple, eine neue App Store Kategorie für Kinder einzuführen. Und zu guter letzt können einem Entwickleraccount nun bis zu 200 iOS-Geräte zugeordnet werden.

Auszeit für das Entwickler-Center Samstag Nacht

Apples Developer Center wird in dieser Nacht um drei Uhr deutscher Zeit für „kurze Zeit“ offline gehen, damit man kurze Wartungsarbeiten“ durchführen kann. Das teilte Apple in einer E-Mail an die Entwickler mit. Es ist davon auszugehen, dass das Developer Center nach ein paar Stunden wieder verfügbar sein wird.

Die Wartungsarbeiten folgen einem Ausfall des Developer Centers wegen einer Sicherheitslücke – ein Eindringling verschaffte sich Zugang zu Kundendaten, die allerdings glücklicherweise verschlüsselt waren. Es dauerte drei Wochen, bis das Entwickler-Center wieder vollständig online war. Ob die geplanten Wartungsarbeiten mit dem Systemausfall zu tun haben, ist unbekannt.

(via Apple Insider)

Neue Kategorie im App Store

Bereits auf der WWDC 2013 hatte Apple eine neue Kategorie für Kinder im App Store angekündigt. Nun werden erste Schritte unternommen, um die Kategorie bis zum Launch von iOS 7 in den App Store zu bringen.

Mit der neuen Kategorie werden Apps für Kinder künftig in zwei Kategorien geführt. Die „alten“ Einordnungen für Apps wie bspw. „Lifestyle“ oder „Spiele“ verbleiben. Gleichzeitig kann ein Entwickler nun sekundär aus drei Unterkategorien in der neuen Kinderkategorie wählen. Zur Wahl stehen Unterkategorien für die Altersstufen „unter fünf Jahre“, „sechs bis acht Jahre“ und „neun bis elf Jahre“. Es kann nur eine Unterkategorie pro App ausgewählt werden.

Die Veränderungen werden einhergehen mit einer weitläufigeren Veränderung der iTunes AGB, die sich vor allem auf Kinder konzentriert. Künftig wird es auch Kindern unter 13 erlaubt sein, eine Apple ID zu eröffnen und zu unterhalten. Dies wird im Rahmen von Apples Educational Program stattfinden. Eingetragene Institutionen können die IDs im Namen der Kinder eröffnen, wenn sie die Zustimmung der Erziehungsberechtigten haben. Außerdem wurden die App Store Review Richtlinien an den Children's Online Privacy Protection Act (COPPA) angepasst. So ist beispielsweise unter den neuen Richtlinien individualisierte Werbung in Apps für Kinder verboten.

(via Apple Insider)

200 Geräte pro Entwickler-Account

Seit Freitag sind statt wie bisher 100 registrierte iOS-Geräte pro Entwickler-Account bis zu 200 erlaubt. Dabei geht es um die Registrierung der UDIDs, um auf den Geräten zu Testzwecken iOS Beta-Versionen installieren zu können. Der Hintergrund ist, das einmal registrierte iOS-Geräte für das Limit in einem Jahr zählen, auch wenn diese aus irgendeinem Grund unbrauchbar werden. Dies geschieht im Testbetrieb nicht selten, sodass ein höheres Limit für die Entwickler notwendig erscheint.

Bisher wurde die Veränderung noch nicht offiziell von Apple bestätigt und ist auch noch nicht für jeden Entwickler verfügbar. Allerdings ist davon auszugehen, dass dies in der nächsten Zeit geschehen wird. Neben Vorteilen für die Entwickler wird diese Änderung auch den (nicht erwünschten) Handel mit der Registrierung von UDIDs ankurbeln.

(via Apple Insider)

Apple Entwickler: Auszeit des Developer Center am Samstag und neue App Store Kategorie
4.07 (81.43%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.