Home » Sonstiges » Eric Schmidt: Der Wechsel von iOS zu Android ist wie der von PC zu Mac

Eric Schmidt: Der Wechsel von iOS zu Android ist wie der von PC zu Mac

Android oder iOS. Für viele ist das keine Frage, die sich in technischem Sinne beantworten ließe, sondern vielmehr eine Glaubensfrage. Das wird auch in unserem Kommentarbereich immer wieder mehr als deutlich. Wer ein System wählt, der bleibt meistens lange Zeit dabei, da der Wechsel oft mit viel Aufwand verbunden ist – nicht zuletzt finanzieller Natur. Dennoch gibt es natürlich User, die von einem System auf das andere wechseln wollen. Googles Eric Schmidt hat nun einen Blogbeitrag verfasst, der sich mit den Vorteilen des Wechsels von iOS zu Android beschäftigt.

Eric Schmidt Google

Android ist intuitiver als iOS

Schmidt führt aus, dass viele seiner Freunde, die vorher iPhones genutzt haben, nun zu Geräten mit Android gewechselt haben. Der Grund dafür sei einfach, dass Android sehr viel intuitiver zu bedienen sei als das Konkurrenzssystem iOS. Er erklärt außerdem, dass es mit Geräten wie dem Galaxy S4 und Nexus 5 für Android Hardware zur Verfügung steht, die das iPhone in den Schatten stellt.

Um den Usern den Wechsel schmackhaft zu machen, greift Schmidt zu einer recht seltsam anmutenden Analogie: “Like the people who moved from PCs to Macs and never switched back, you will switch from iPhone to Android and never switch back as everything will be in the cloud, backed up, and there are so many choices for you. 80% of the world, in the latest surveys, agrees on Android.

Wie der Wechsel vom PC zum Mac also. Recht hat er definitiv mit einem: Wer einmal ernsthaft mit einem Mac gearbeitet hat, wird in den seltensten Fällen wieder zurück zum PC gehen. Ob das allerdings für den Weg von iOS zu Android gilt, bleibt fraglich.

Spiegeln die Zahlen diese Aussage wider?

Betrachtet man allerdings die Zahlen, die eine aktuelle Studie der Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) zu Tage förderten, so scheinen die tatsächlichen Verhältnisse nicht ganz zu dem Enthusiasmus von Eric Schmidt zu passen.

Demnach haben 20 Prozent derjenigen User, die sich in diesem Jahr ein iPhone 5s oder 5c gekauft haben, vorher ein Android-Smartphone besessen, während sich beobachten ließ, dass User, die ein älteres iPhone besaßen, auch vermehrt erneut zu einem Smartphone von Apple greifen.

Die Wechselraten scheinen also im Gegensatz zu Eric Schmidts Aussagen zu stehen. Ach so. Apropos Eric Schmidts Aussagen. Man kann mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass der Text, der auf Google+ veröffentlicht wurde, nicht aus der Feder von Schmidt stammt. Vielmehr scheint sich dort ein Marketingmensch ausgelassen zu haben. Passend auch ein “Tipp” im letzten Absatz: “Be sure to use Chrome, not Safari; its safer and better in so many ways. And it’s free.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


28 Kommentare

  1. Hmm, gab doch neulich einen Artikel das die iOS User am zufriedensten sind. Wobei Google mit solchen Aktionen sich sicherlich keinen Gefallen tut. Sicherlich, die Androidfanboys hier im Forum werden dem zustimmen, das kann man vorraussagen..

  2. Ich brauche einen „Like“-Button für XL___

  3. Was ich hasse sind abstürze und keine direkt umgesetzte eingabebefehle, diese sind auf iOS bei weitem nicht so häufig wie auf android. Reeles Multitasking, pfff… Macht Sinn, aber nicht auf Smartphones und phablets sonder erst interessant ab nen 13 Zoller, also her mit dem Touch Mac Book Pro. Bin kein apfelboy. Dafür vieeel zu alt um als Boy durchzugehen aber mich überzeugt das was ich von Apple bekomme. Wer android mag, gerne, hat mit Sicherheit auch seine daseinsberechtigung aber nicht bei mir im Haus …

  4. Freund von mir wechselte vor ein paar Monaten auf Android weil ihm das htc One so gut gefiel. Er schwärmte die ganze Zeit davon wie schön das Display ist, groß, scharf und erst recht der Sound so satt und stereo. Na ja kürzlich sah ich ihn wieder mit dem iPhone. Als ich ihn fragte was aus dem htc geworden ist da sagte er nur Android ist Scheisse. Ich hab ihn ein bisschen auf den Arm genommen weil ich ihm damals schon voraussagte dass er es bereuen würde. Na ja er gab zu sich geirrt zu haben und ist heilfroh wieder ein iOS gerät zu haben.

  5. Typisch, statt Großmäulig aufzutrumpfen sollten sie lieber still sein. Allein diese Aussage zeigt genau das es das Gegenteil ist. Mein Ip5 ist seit einem Jahr nicht einmal abgestürzt, funktioniert immer tadellos. Bedienung kann ios niemand das wasser reichen. Was bringt neue Funktionen, wenn alles komplex zu bedienen ist. Von Sicherheit bzlg Android ist weit weit weit entfernt. Wieso geht Samsung ein anderen weg wenn android so toll ist. Android ist ein geklautes Os nichts weiterses

  6. Naja, wenn ihr meint. Also, weder bei mir noch in meinem Umfeld (sprich 3 iPhone-User und ein Zuschauer) kommt iOs7 gegenüber dem einfach besser ablesbaren iOS6 besonders gut an. Wenn ich dann noch die mittelalterliche Eingabe auf der Tastatur sehe und den extremen Preis im Vergleich zu anderen Smartphones sehe, macht mir das so langsam mein iPhone madig. Hab eigentlich übergangsweise ein Android-Phone wegen einer für mich wichtigen App genommen, kann aber bis auf die zu grosse Form nicht soviel negatives sagen. Also von Abstürzen oder indirekter Bedienung ist das Gerät jedenfalls meilenweit entfernt. Und Swype macht die Eingabe einfach super schnell. Sorry für die Lanze, die ich mal für einen Androiden brechen musste.

  7. @AndroidWinMac:
    ehrlich gesagt versteh ich das Androidbashing hier auch nicht immer!

    @all
    IOS ist ein schönes OS und auch die Iphones ansich gefallen mir gut! Ich habe nun seit 3 Jahren Android, zugegeben nur Nexus Geräte, ich hatte nie…wirklich nie einen Absturz!
    Und bezüglich umstieg und alle laufen wieder zu IOS zurück. Ich habe meiner Freundin nach ihrem Android Gerät zum Iphone 4(damals aktuell) geraten weils einfacher war. Sie war anfangs begeistert, schönes Gerät allerdings nach und nach nicht mehr. Einfach weil es für sie wichtige Funktionen nicht gab!
    Also es gibt auch die andere Seite

    @Stefan
    Seit wann geht Samsung einen anderen weg?
    Abgesehen davon das ich auf die eh verzichten kann!
    Und zu den Thema geklaut braucht man glaub ich auch nichts mehr sagen -.-

    falls jetzt hier wieder irgendwelche Spezialisten etwas gegen IOS heraus lesen wollen dann bitte erspart es mir!

  8. Ululu:
    Zu Samsung: die basteln meines Wissens nach angeblich für die Zukunft an einem eigen os und wollen zukünftig kein android mehr verwenden…
    Und zum Thema android und geklaut braucht man wirklich nichts mehr sagen: es ist schlicht und einfach gestohlen! Punkt.

  9. @Ispeedy:
    ich bilde mir ein davon kurz gelesen zu haben,Danke!

    Ja und zwar von Apple ;)….Spaß!
    Jetzt bitte fangen wir keine gestohlen diskussion an!

  10. @ Ispeedy

    Ja sie basteln an einem eigenen System, es nennt sich Tizen.
    Es wird speziell für Waschmaschinen, Kühlschränke, TVs und Smartphones kommen,
    aber es wird keinesfalls Android bei Samsung ersetzen.
    Samsung will im kommenden Jahr die Smartphonemittelklasse ins Rampenlicht stellen und im Tabletbereich mehr wie 100 Millionen Stück verkaufen.

  11. verkaufen wollen.

  12. Zitat Thomas :

    @ Ispeedy

    Ja sie basteln an einem eigenen System, es nennt sich Tizen.
    Es wird speziell für Waschmaschinen, Kühlschränke, TVs und Smartphones kommen,
    aber es wird keinesfalls Android bei Samsung ersetzen.
    Samsung will im kommenden Jahr die Smartphonemittelklasse ins Rampenlicht stellen und im Tabletbereich mehr wie 100 Millionen Stück verkaufen.

    Wer sagt denn das Samsung nicht doch Android ersetzen will. Könnte mir vorstellen das sie genau das langfristig vorhaben. Apple hat sich durch ein eigenes OS unabhängig gemacht, Samesung könnte auch das kopieren wollen….

  13. Und natürlich für Autos, erste Hersteller setzen wohl auch auf Tizen.
    Wenn Tizen Zugriff auf Androidapps hat, kann es gelingen, anders wie vor 3-4 Jahren mit Bada, was nicht am System sondern an der Bekanntheit und Apps gescheitert ist.
    @ XL
    SAMSUNG HAT IMMER SCHON EIGEne Betriebsysteme gehabt unf es soll sicherlich auch ein Zeichen der Unabhängigkeit sein.

    Auf Sicht von einigen Jahren werden sie Android nicht aufgeben meines aErachtens.

  14. richtig das würden sie gerne kopieren nur dauert sowas halt!das kann man halt mal nicht schnell kopieren wie die form oder das aussehen vom iphone!ich denke samsung entwickelt wirklich etwas eigenes nur stehen sie halt jetzt auch am anfang da wo apple damals mit dem iphone 3gs und seinen funktionen stand und jetzt sind sie dabei alle anderen funktionen hineinzuinterpetrieren nur dauert sowas bis alles abgestimmt ist von daher

    just my 2 cent..

  15. Mr. Schmidt bekommt mit solchen Sprüchen zwar Aufmerksamkeit, aber seine Behauptungen entbehren jeglicher Grundlage.

  16. Also Android als intuitiv(er) als iOS zu bezeichnen grenzt ja schon fast an Anmaßung, wenns nicht so unheimlich witzig wäre :-D
    Da finde ich ja Windows Phone sogar noch um Längen besser was Logik und Design angeht!
    Also ich würde mich auf alle Fälle als technikaffin bezeichnen, aber wenn ich dran denke, dass ich mich (mal wieder) bei der älteren Generation um deren Xperia T’s, Samsung Galaxy Tabs und entsprechende Galaxy Smartphones kümmern darf, weil (mal wieder!!!) irgendwas verstellt wurde, dann durchfährt mich jedes Mal ein regelrechtes GRAUEN!
    Da ist rein gar nix intuitiv! Es wirkt noch bis heute absolut lieblos zusammengeschustert und kaum durchdacht (und ich hatte bzw. habe u.A. ein Galaxy SIII um kurz falschen Vermutungen vorzubeugen).
    Und Android mit OSX und entsprechend iOS mit Windows zu vergleichen ist einfach nur noch lachhaft.
    Ferner ist doch klar, dass Android in höherem Maße verbreitet ist, da es auch auf wirklich jedem Low-Budget Ramschsmartphone implementiert ist, welches im besten Fall nach dem Kauf noch Paar Monate updatefähig ist und dann wars das.
    Also mein Fall wirds wohl echt nie werden.
    Und genau, startet bitte keine „Wer hat bei wem geklaut“ Debatte…da es ja nun wirklich ZU OFFENSICHTLICH ist.
    Schönen Tag noch :-)

  17. Zitat Thomas :

    Und natürlich für Autos, erste Hersteller setzen wohl auch auf Tizen.
    Wenn Tizen Zugriff auf Androidapps hat, kann es gelingen, anders wie vor 3-4 Jahren mit Bada, was nicht am System sondern an der Bekanntheit und Apps gescheitert ist.
    @ XL
    SAMSUNG HAT IMMER SCHON EIGEne Betriebsysteme gehabt unf es soll sicherlich auch ein Zeichen der Unabhängigkeit sein.

    Auf Sicht von einigen Jahren werden sie Android nicht aufgeben meines aErachtens.

    Wenn Samsung sieht wie man mit eigenem OS auch Geld verdienen kann werden sie das ganz sicher in Erwägung ziehen. Samsung ist da schmerzfrei. Haben ja auch Apple beliefert, von denen gelernt und das Geschäft dann selbst hochgezogen. Warum sollten sie mit Google nicht ähnlich verfahren…

  18. Mr. Schmidt war mal bei Apple und hat dort versagt. Die Schmach über den Rausschmiss durch Steve sitzt offensichtlich so tief, das dieser Typ dauernd meint sich unqualifiziert äußern zu müssen. Tja und Woz gibt ihm noch Rückenwind mit genauso schwachmatischen Äußerungen.

    Ich selbst fasse kein Android an – wenn überhaupt ein anderes System, würde ich wohl eher zwangsweise zu WinPhone (weil auch dort das Konzept alles aus einer Hand vorhanden ist) oder BB zugreifen, als ausgerechnet auf Android. – Persönlich mag und bevorzuge ich das geschlossene System von Apple und weiß seine Vorteile zu schätzen – Bastler, Teenies, Frickler und Entwickler mögen das anders sehen, aber ich will ein einfaches System mit der größtmöglichen Nutzereffizienz haben und das habe ich sowohl mit IOS wie auch OSX. Punkt)

    Und die eigenen Erfahrungen aus dem Umfeld: Nichte von Samsung und Android gerade umgestiegen auf IP4S – Schwester steigt gerade von Kindl Fire HD um auf Ipad mini – ehemaliger Kollege hat mir sowohl ein großes Ipad wie auch ein Iphone abgekauft für seine Freundin die damit von Nexus und HTC umgestiegen ist. Alle sind superzufrieden und wollen nie wieder zurück auf Android. Und die gesamt Führungsschiene der Firma in der ich arbeite nutzt ausschließlich Iphones und Ipads.

    Sorry – aber da ist kein System eine Alternative – aber ganz besonders nicht Android.

  19. Whow. Notification Center. Und NFC. Wenn die beiden Dinge nicht wären hätten die Andeoidfanboys keine Argumente mehr. Wobei es sowas wie das Notification Center schon vor Jahren für gejailbreakte iPhones gab. Sogar das ist abgeschaut und keine Android Eigenentwicklung. Tja CR3, dein Tonfall hier verrät das du argumentativ vollkommen in die Ecke gedrängt wurdest…

  20. Tüte Popcorn und weiter gehts

  21. Es kommt halt immer drauf an um was es geht. Ich glaube nicht das ich beschimpft werde (bin kein Androidler) ;)

  22. Ach quatsch, nein, wie kommst du nur darauf?
    Android ist doch keine Rasse ;)

  23. Ich hab mal den Blogbeitrag gelesen. Man muss schon ein ziemlicher Volltrottel sein um zu glauben, dass Eric Schmidt tatsächlich so etwas posten würde. Das strotzt ja nur vor Werbung.

    Und naja, das was die Leute am iPhone lieben, ist das was die Android-User hassen und umgekehrt.

    Android ist für diejenigen, die mehr mit dem Smartphone anstellen wollen. Die mehr Dinge rauskitzeln und alles machen kann. Ggf. noch eigene Apps schreiben und benutzen. Das wäre aber für iPhone-User zu kompliziert und umständlich. Die wollen das alles per One-Click haben und wollen auch keine Ahnung vom System haben. Sie wollen nur, dass es eben funktioniert. Ich weiß nicht wer von euch ein Software-Entwickler ist, aber iOs7 ist sowas von buggy. Aber das merkt man nicht (außer es gibt nen Totalcrash), da das System sowas ignoriert und nur sich darauf konzentriert, dass es schön hübsch aussieht.

    Naja… man könnte nur höchstens das iPhone jailbreaken, wenn man mehr will. (Ebenso könnte man sein Android rooten, wenn man mit der eigenen Android-Version unzufrieden ist)

    Das ist im Grunde die gleiche Diskussion mit Linux vs. Windows / Mac. Manche Leute wollen alles kontrollieren, manche wollen (oder können) es nicht, weil sie zu „doof“ dafür sind.

  24. @CR3,

    es geht doch nicht darum was Apple ALLEINE erfunden hat. Es geht darum wer die Erfindungen massentauglich gemacht hat. Bill Gates hat in den 2000’ern mit einem Tablet auf der Bühne rumgefuchtelt. Wer hat es letztendlich auf dem Markt etabliert?

    Genau, Apple.

    Überlege doch einfach mal:

    Es gab vor dem iPhone Touchscreen Smartphones. Etabliert hat Apple sie mit dem iPhone

    Retina! Dann kam die Pixelschlacht beim Wettbewerb
    iPad! Dann kam der Tabletboom
    Siri! Plötzlich war intelligente Sprachsteuerung angesagt
    64 Bit! Samsung will jetzt auch
    Touch ID! Jede Wette, kommt jetzt in der Breite

    Was hat der Wettbewerb?

    NFC und die Notification Bar ( und auch die nur abgekupfert)

    Cr3, träum du mal weiter von „veralteter Technik“ im iPhone. LOL

  25. @CR3,
    So, so, der Trend ging bei Smartphones schon zu schärferen Displays? Wäre mir neu. Welcher Hersteller hat denn vor Apple Retina-ähnliche Displays rausgebracht? Fakt ist nun einmal das Apple die von mir genannten Evolutionen/Revolutionen auf den Weg gebracht hat. Niemand hat Microsoft, Google oder auch Samsung daran gehindert diese Dinge zu ETABLIEREN. Nein, Apple hats gemacht. Ist nun man Fakt auch wenn man als Androidfanboy sowas lieber ausblenden möchte…

  26. P.S. im übrigen kannst du die Beleidigungen lassen, man kann trotz Meinungsverschiedenheiten ja ein gewisses Niveau bewahren.