Home » App Store & Applikationen » SwiftKey Note: App für eine intelligente Autokorrektur ab sofort gratis verfügbar

SwiftKey Note: App für eine intelligente Autokorrektur ab sofort gratis verfügbar

SwiftKey Note IconSolltet euch die von Apple in iOS integrierte Funktion der automatischen Korrektur eingegebener Wörter ab und zu enttäuschen, dann könnt Ihr nun zur App SwiftKey Note greifen. Dieses Tool steht ab sofort gratis im App Store zum Download bereit und zeigt auf, wie Apple sich in diesem Bereich verbessern könnte.

Apples Autokorrektur sorgt nicht nur für Frust, sondern auch für fehlgeschlagene Kommunikationen, denn gerade beim schnellen Tippen werden des Öfteren fehlerhaft korrigierte Wörter übersehen und an einen Kontakt gesendet, der sich über den Inhalt wundert. Mithilfe von SwiftKey Note passiert euch dies ab sofort nicht mehr, denn mit dieser App könnt Ihr von einer intelligenten Autokorrektur Gebrauch machen, deren Funktionen sich wirklich sehen lassen können.

Automatische Vorhersage möglicher nächster Wörter

SwiftKey Note versteht zum einen den Zusammenhang in einem Satz und wertet zudem stets eure Eingaben aus. Daraufhin werden also personalisierte Vorschläge präsentiert, für die Ihr euch beim Tippen auf der virtuellen Tastatur entscheiden könnt. Dabei unterstützt SwiftKey Note zeitlich bis zu drei verschiedene Sprachen, die Ihr in den Einstellungen der App editieren könnt. Dazu zählen neben Deutsch und Englisch auch Spanisch, Französisch sowie Italienisch.

Hier findet Ihr SwiftKey Note gratis im App Store

SwiftKey Note: App für eine intelligente Autokorrektur ab sofort gratis verfügbar
3.8 (76%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Das wohl beste Feature unter Android sollte von Apple in die Systemtastatur übernommen werden. Hiermit ist schon ein Anfang gemacht! Vielleicht findet sich ja dafür bald ein Weg?! Umständlich in der App zu schreiben und dann erst in die Anwendung (Mail/SMS) schicken, ist doch auf Dauer etwas nervig… Hoffentlich macht Apple diesen Schritt!