Home » Sonstiges » IDC: Der Wachstum des Tablet-Marktes geht zurück

IDC: Der Wachstum des Tablet-Marktes geht zurück

Das Tabletgeschäft boomt weiterhin. Nach aktuellen Daten von IDC hat sich das Wachstum des Marktes aber im Vergleich zu letztem Jahr verlangsamt, was ein Zeichen dafür sein könnte, dass der Markt immer gesättigter ist.

60 Prozent weniger als im Vorjahr

Im letzten Quartal des Kalenderjahres 2013 (also dem Weihnachtsquartal) wurden weltweit insgesamt 76,9 Millionen Tablets verkauft. Das ist ein Wachstum von 62,5 Prozent im Vergleich zum vorhergehenden Quartal. Das lässt sich dadurch erklären, dass Tablets ein hervorragendes Weihnachtsgeschenk sind. Apples iPad machte 26 Millionen Einheiten davon aus, was 33,8 Prozent der verkauften Tablets entspricht.

Das Jahr-über-Jahr-Wachstum des Marktes ging aber stark zurück. Wurden im letzten Quartal 2012 noch 87,1 Prozent mehr Tablets verkauft als im Vorjahresquartal, waren es im letzten Quartal 2013 lediglich 28,2 Prozent. Dieser massive Rückgang des Wachstums ist ein Hinweis darauf, dass der Markt seinem Höhepunkt zustrebt.

“*Es wird immer klarer, dass Märkte wie die USA eine hohe Sättigung aufweisen, während aufstrebende Märkte weiter starkes Wachstum aufweisen. Das reicht nicht aus, um die dramatische Wachstumsrate der letzten Jahre aufrecht zu erhalten”, so Tom Mainelli, der bei der IDC für Tablets zuständig ist.

Das iPad bleibt dabei weiterhin unangefochtener Marktführer. Danach folgt Samsung mit 14,5 Millionen verkauften Einheiten im letzten Quartal 2013. Den dritten Platz belegt Amazon mit 5,8 Millionen Einheiten.

via MacLife

IDC: Der Wachstum des Tablet-Marktes geht zurück
4.33 (86.67%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.