Home » App Store & Applikationen » Google streitet Kaufangebot für WhatsApp ab

Google streitet Kaufangebot für WhatsApp ab

Nachdem Facebook den Instant-Messenger-Service WhatsApp aufgekauft hatte, folgte auch ein Medienbericht, wonach der Internetkonzern Google ebenso ein Gebot zum Kauf abgegeben haben soll. Dies bestreitet der Chef der Android-Sparte allerdings nun.

Googles Android-Chef Sundar Pichai bestätigte nun in einem Interview auf dem Mobile World Congress in Barcelona, dass man nie ein Angebot zum Kauf von WhatsApp gemacht hat. Facebook sicherte sich hingegen WhatsApp zum Preis von 19 Milliarden US-Dollar. Ob diese Summe für WhatsApp gerechtfertigt sei, kommentierte Pichai nicht. Seiner Meinung nach wird die Zeit zeigen, ob WhatsApp tatsächlich so viel Geld wert war.

Motorala war stets ein unabhängiger Partner

Der Android-Chef äußerte sich zudem zum Verkauf der Mobilfunk-Sparte Motorola an Lenovo. So sind in Zukunft keinerlei Veränderungen zu erwarten, denn Motorola wurde von Google stets unabhängig behandelt. Kunden können demzufolge nach wie vor mit neuen Google Nexus-Produkten in den Bereichen Smartphone und Tablet-Computer rechnen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy