Home » Gerüchteküche » iWatch: Hinweise auf den Verkaufsstart im September verdichten sich

iWatch: Hinweise auf den Verkaufsstart im September verdichten sich

Erst gestern berichteten wir euch von einem Gerücht aus der Zuliefererkette von Apple, nach dem die iWatch irgendwann im dritten Quartal 2014 das Licht der Welt erblicken wird. Unmittelbar darauf folgte ein weiterer Bericht von Digitimes, der diese Spekulation weiter untermauert.

Platinen werden geliefert

Laut dem Bericht haben die drei Platinen-Hersteller Flexium Interconnect, Zhen Ding Technology Holding und Career Technology jeweils einen Prototypen an Apple gesandt, der in der iWatch verwendet werden soll. Die drei Hersteller wollen scheinbar extra neue Fabriken bauen, in denen dann ab Sommer die Massenfertigung der Platinen stattfinden soll. Allein Zhen Ding möchte angeblich 100 Millionen Dollar investieren, um für die Produktion der Platinen für die iWatch sowie für ein iPhone mit größerem Display bereit zu sein. Flexium investiert zwischen 50 und 66 Millionen Dollar, bei Career sind es 33 Millionen Dollar. Bei einem derartigen Investitionsaufkommen müssen die Unternehmen auch mit einer entsprechenden Auftragslage rechnen. Darin sieht Digitimes einen Hinweis darauf, dass die iWatch im September vorgestellt werden wird, zumal dann auch das maximale Produktionsvolumen der Platinen erreicht sein soll.

In einem Gerücht von den chinesischen Economic Daily News wurde behauptet, dass Quanta Computer den Großauftrag zur Fertigung der iWatch an Land gezogen hat. Für die Smartwatch wurde angeblich ein eigener Chip entwickelt. Außerdem soll das Glas aus Saphirglas bestehen, dass in Apples Fabrik in Arizona hergestellt wird.

Die Gerüchtelage rund um die iWatch wird immer dichter. Von dem Produkt ist schon seit gut anderthalb Jahren die Rede, und wenn wir ehrlich sind, dann wird es langsam Zeit, dass Apple diese Pläne auch umsetzt – so sie denn überhaupt existieren.

 

via Apple Insider

 

 

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

iWatch: Hinweise auf den Verkaufsstart im September verdichten sich
4.14 (82.86%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Das Ding ist überfällig!!! Das hört sich doch schon sehr zuverlässig an!

  2. Das Ding braucht man genau wozu? Kiddie-Scheiße…

  3. Wozu wozu
    Für einen Stubenhocker wie du es bist, ist es bestimmt nichts
    Aber es gibt zum Glück noch Menschen die ihren Arsch hochbekommen

  4. @ronnie
    Du klingst sehr erwachsen … cool …

  5. Hallo,

    von dem Platinenhersteller Flexium Interconnecthabe ich schon ein mal gehört. Der soll ganz gut sein. Ich würde mir die Uhr kaufen. Ich finde das ein praktisches Gadget. Aber ist nur meine Meinung. zu den anderen Platinenhersteller kann ich nichts dazu sagen. Aber die Geldsummen die da im Spiel sind schon der Hammer =) da wird man also Otto normal Verbraucher etwas neidisch =/

    Beste Grüsse
    Mano

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*