Home » Apple » Apples Deal mit Beats Electronics: Dr. Dre feiert sich als erster Hip-Hop-Milliardär

Apples Deal mit Beats Electronics: Dr. Dre feiert sich als erster Hip-Hop-Milliardär

Nachdem heute Nacht erstmals von der geplanten Übernahme vom Kopfhörerhersteller Beats Electronics durch den Computerkonzern Apple berichtet wurde, scheint auch Beats-Besitzer und Hip-Hop-Mogul Dr. Dre den Deal bereits ausgiebig zu feiern.

Sein Freund und Schauspieler Tyrese Gibson postete heute einen Clip auf seiner Facebook-Seite. Dabei gab er an, dass er gemeinsam mit Dr. Dre im Studio sei. Im Video, das zwischenzeitlich wieder von der Webseite entfernt wurde, ist klar und deutlich Dr. Dre zu hören, der sagt, dass er der erste Milliardär im Hip-Hop-Business sei. Somit sollte klar sein, dass die Übernahme von Beats Electronics durch Apple wohl so gut wie bestätigt ist.

Der in diesem Beitrag dargestellte Screenshot zeigt das Video sowie die dazu veröffentlichten Sätze von Tyrese Gibson. Weder Apple noch Beats Electronics haben die Übernahmegerüchte bis dato kommentiert. Das vollständige Video ist natürlich bereits auf YouTube aufgetaucht. Anbei findet Ihr den Clip.

Apples Deal mit Beats Electronics: Dr. Dre feiert sich als erster Hip-Hop-Milliardär
3.87 (77.39%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. Chicken Charlie

    In was für einer kranken und unrealistischen Welt leben wir heutzutage.. Wo bleibt das Verhältnis? Früher waren große Firmen wie BMW Audi und Mercedes soviel wert und heutzutage ist eine Kopfhörerfirma soviel wert und ein Messenger kostet soviel wie mehrere große Firmen zusammen.. No Words!!!

  2. Beim Messenger ists ja klar, da man ja nicht nur die Firma per se (also spielst Du wahrscheinlich auf whatsapp an), sondern sämtliche Benutzerdaten mitkauft, was facebook offensichtlich so viel Wert war. Bei beats rechnet es sich wahrscheinlich insofern, als dass man jetzt entsprechende Headphones zum iPhone für 40-50 Euro mitverkaufen kann. Ferner hat beats ja neuerdings nen eigenen Musikstreamingdienst…

  3. Was mir noch einfällt, es gibt ja unlängst iOS in the car (Mercedes-Benz, Ferrari und Volvo) UND Autos mit beats Audio-Ausstattung (u.A. diverse FIAT und Chrysler Modelle), da wäre es doch naheliegend, dass Apple in Zukunft verstärkt in Autos machen will (Entertainmentsystemmäßig versteht sich), das könnte ja ebenfalls zum schmucken Preis von knapp 3 Milliarden beitragen…

  4. Jetzt sollte Apple nur noch ne Automarke übernehmen, die in etwa die gleiche Designphilosophie haben. Audi könnte ne gute Wahl sein.

    Das ist nicht sarkastisch gemeint :)

  5. Zitat Ollewa1991 :

    Jetzt sollte Apple nur noch ne Automarke übernehmen, die in etwa die gleiche Designphilosophie haben. Audi könnte ne gute Wahl sein.

    Das ist nicht sarkastisch gemeint :)

    Neee, aber zum kotzen …. Audi??

  6. Der Dr Dre ist mir unsympathisch und ich meine auch das die Firma nicht gut zu Apple passt. Aber der Feal ist doch auch noch nicht in trockenen Tüchern.

  7. Ist Audi nicht schon nen Deal mit Google eingegangen?

  8. Abgesehen davon, das Beats der letzte Müll sind. Herzlichen Glückwunsch. Da bleibe ich bei beyerdynamic.

  9. Beyerdynamic ist sehr gut, aber als Müll darfst die beats echt nicht bezeichnen!
    Ollewa1991:
    Bitteee!!! Stell Dir mal nen Audi vor ohne die 4 Ringe sondern mitm angebissenen Apfel vor??? Also nein…
    Passend wäre eher ein geiles E-Auto or z.B. in der Art Tesla…