Home » Apple » Apple soll keinen neuen HomePod mini planen

Apple soll keinen neuen HomePod mini planen

Nach Einschätzung des bekannten Bloomberg-Autors Mark Gurman befindet sich bei Apple kein neuer HomePod mini in der Planung.

Ein Nachfolger des aktuellen HomePod mini wird damit unwahrscheinlich.

Apple HomePod

Apple HomePod, Bild: Unsplash

Kein HomePod mini Nachfolger?

Wie Mark Gurman in der neuesten Ausgabe seines Newsletters „Power on“ schrieb, arbeitet Apple offenbar nicht aktiv an einem Nachfolger des HomePod mini. Der aktuellste HomePod bietet Gurman zufolge keine wichtigen neuen Funktionen, die nicht schon im Mini-Modell für 109 Euro verbaut sind.

Vor diesem Hintergrund gibt es seinen Informationen nach keinen offensichtlichen Grund eine Aktualisieirung des HomePod mini vorzunehmen.

Eine größere Farbauswahl, günstigerer Preis, bessserer Sound und Mikrofone wäre zwar wünschenswert, doch die echten Verbesserungen wären Änderungen im Backend, indem Siri integriert und wird und Apps auf dem Lautsprecher verwendet werden können.

HomePod mini

Im Oktober 2020 wurde der HomePod mini auf der Keynote zusammen mit dem iPhone 12 angekündigt. Rund sechs Monate später erfolgte die Einstellung des ursprünglichen HomePod, der erst letzte Woche durch ein neues Modell ersetzt wurde.

Der neue HomePod verfügt über umfassende Funktionen, die vormals nur exklusiv für den HomePod mini zur Verfügung standen, wozu auch ein Chip der Apple Watch S Modellreihe, ein U1-Ultrabreitbandchip, Thread-Unterstützung, Temperatur- und Feuchtigkeitssensor und eine Touch-Oberfläche mit größerer Hintergrundbeleuchtung zählen.

Der Apple HomePod ist in Deutschland für 349 Euro erhältlich, kann ab sofort bestellt werden und wird ab Anfang Februar 2023 allgemein verfügbar sein.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*