Home » Apple » Apple-Reseller mStore schließt drei Filialen

Apple-Reseller mStore schließt drei Filialen

Der Reseller mStore hat am 2. Juni 2014 drei Niederlassungen geschlossen. Die Filialen in Berlin-Spandau, Essen und in Leuna fallen somit dem Sanierungsverfahren zum Opfer, das das Unternehmen innerhalb der Insolvenz vollzieht.

Laut einem Bericht von channelpartner.de begründet der mStore die Schließung der Niederlassung in den Spandau-Arcaden mit dem zurückgegangenen Besucherstrom. Die Filiale in Leuna / Günthersdorf in der Shopping Mall Nova Eventis wird aufgrund in Zukunft geplanter Baumaßnahmen geschlossen. In Essen sind die Kosten für die Miete zu hoch, sodass auch diese Niederlassung dichtgemacht werden musste. Insgesamt zwölf feste Arbeitsplätze wurden somit gestrichen.

Kunden werden in umliegenden mStore-Filialen weiter betreut

Das Insolvenzverfahren vom mStore wurde nun ebenso am 2. Juni 2014 offiziell eingeleitet. Der Apple-Reseller vermeidet jedoch den Ausdruck „Insolvenz“ und gibt die Eigenverwaltung als Option an, um demnächst wieder schwarze Zahlen schreiben zu können. Der Geschäftsführer vom mStore, Martin Willmann, gab gegenüber channelpartner bekannt, dass die Kunden der geschlossenen Niederlassungen von umliegenden Filialen betreut werden. Weitere mStore-Niederlassungen sollen zudem nicht geschlossen werden, so Willmann.

Apple-Reseller mStore schließt drei Filialen
4 (80%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.