Home » News » WM 2014: Deutschland gegen Frankreich live auf dem Tablet, Smartphone und TV

WM 2014: Deutschland gegen Frankreich live auf dem Tablet, Smartphone und TV

WM Livestream Deutschland gegen Frankreich Übersicht

Morgen ist es soweit Deutschland spielt im WM Viertelfinale gegen Frankreich. Einige Fans sprechen allerdings von der Begegnung Neuer gegen Frankreich. Die Deutsche Elf hatte es im letzten Spiel gegen Algerien alles andere als einfach. Mit einem 2:1 Sieg in der Verlängerung machte das Team jedoch den Sack zu. Kurz nach dem Spiel sorgte ein Interview zwischen dem ZDF und Per Mertesacker für Furore. Der Reporter hat ganz klar die falschen Fragen gestellt und der Profi reagierte, zu Recht, empfindlich.

Per Mertesacker: Eis Eis Tonne

Manuel Neuer sorgte ebenfalls für Schlagzeilen und löste mit einigen Aktionen ein wahres Bilder-Feuerwerk, noch während des Spiels bei Facebook und Instagram, aus. Neuer wird als Star gefeiert, der nicht nur im Tor, sondern auch auf dem Fußballplatz eine gute Figur macht. Dieses Bild ging bereits um die Welt.
Manuel Neuer

Ein weiteres Highlight war der magische Freistoß mit geballter Fall-Aktion seitens Thomas Müller. Im Kickers-Stil probierte die deutsche Elf alles auf eine Karte zu setzen und ein Tor zu erzwingen. Dabei kam eine recht kuriose Aktion zu Stande, die unter anderem eine nette Fall-Einlage offenbarte.

Morgen geht es gegen Frankreich zur Sache. Punkt 18:00 Uhr ist Anstoß. Auf das Team von Jogi Löw kommt mit den hoch-motivierten Franzosen ein großer Brocken zu. Top-Stars wie Karim Benzema mauserten sich in der letzten Zeit zu überragende Matchwinner, die in der Lage sind als Schlüsselfiguren ganze Spiele zu kippen. Neusten Berichten zufolge denkt Jogi Löw noch über Taktik-Änderungen nach. Dabei sollen wohl Lahm und Klose eine wichtige Rolle einnehmen. Zig Millionen Deutsche werden das morgige WM Spiel live mit verfolgen.

Wer es nicht vor den TV oder zum Public Viewing schafft, der kann auf Live-Streams oder Live-Ticker zurück greifen. Wir haben in einem Sonderartikel bereits die Möglichkeiten aufgezeigt, die iOS Nutzer ausschöpfen können um die WM Spiele live zu sehen. Plattform übergreifend stehen Dienste wie Zattoo oder Magine zur Verfügung.

WM Livestream Angebote im Überblick

Tipp: Das Verbrauchen die einzelnen Streaming-Angebote an Datenvolumen

Wer auf Livestreams unterwegs zurück greift, der sollte den Datenvolumen-Verbrauch der einzelnen Anbieter im Blick behalten. Das Angebot der ARD Mediathek ist ist vielfältig und überzeugt mit tollen Features. beeindruckend. Schließlich könnt ihr hier zwischen mehreren Kameraperspektiven wählen und auf viele Zusatzinformationen zugreifen. Allerdings hat soviel Datenfülle auch ihren Preis. In 10 Minuten werden da mal schnell 200 MB verschlungen.

Im Vergleich dazu verbraucht die Zattoo App beispielsweise knapp 60 MB Datenvolumen, also etwas weniger als ein Drittel ist. Wer lediglich das Spiel mit verfolgen möchte, dem raten wir zu der sparsameren Lösung zu greifen. Allerdings läppert sich auch hier nach 90 Minuten ordentlich was zusammen. Günstiger geht es dann mit dem guten alten Liveticker. Diesen findet ihr unter anderem bei T-Online (fußball.de) wieder.

Wir sind zuversichtlich und drücken dem deutschen Team die Daumen. Dass Frankreich geschlagen werden kann, hat das Spiel gegen Ecuador gezeigt. Hier lieferte das Team von Didier Deschamps eine recht schwache Partie ab. Morgen geht es jedoch um den Einzug in das WM Halbfinale, so dass die Motivation bei allen Spielern auf Maximum steht. Wir hoffen, dass auch die Deutschen von Anfang an mit vollem Einsatz und Kopf bei der Sache sind.

WM 2014: Deutschland gegen Frankreich live auf dem Tablet, Smartphone und TV
4 (80%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Der Reporter hat ganz klar die richtigen Fragen gestellt und der mertesacker ist m e nach ein eingebildetes a*rschloch!! Wäre ich der Reporter gewesen, hätte ich in demselben tön zurückgeschossen!

  2. NAch 120 Minuten hat keiner Bock mehr solche Fragen zu beantworten. Verstehe seine Reaktion vollkommen….

  3. Die fragen waren zu recht so gestellt wie sie ausgedrückt wurden.
    Der reporter reagierte recht gelassen und professionell auf die unqualifizierten atworten eines beleidigten profis, dem der goldene löffel nicht gereicht wurde.
    Ich sehe den kommentar seitens des redakteurs von apfelnews als unqualifiziert und überflüssig an. Ein schei…spiel bleibt ein schei…spiel! Und das muss man sagen dürfen. Man kann spiele auch gewinnen, ohne nedrissen aiszusehen!
    Es ist also NICHT eine frage des weiterkommens, nur weil man keine leistung gezeigt hat und nur zwei tore gemacht hat und beim gegentor dumm aussah…
    Das muss sich allerdings nicht nur ein Merzesacker sagen lassen, sondern aich ein Löw.