Home » iPad » EPEAT: Fast alle Tablets sind iPads

EPEAT: Fast alle Tablets sind iPads

Das Electronic Product Environmental Assessment Tool (EPEAT) enthält eine Liste mit Geräten von Herstellern, die sich nach festgelegten Maßstäben bewerten lassen. Nachdem sich Apple vor 2 Jahren mit dem iPad fast aus dem Programm selbst ausgeschlossen hat, sind sie nun fast die einzigen, die in der neuen Tablet-Kategorie gelistet sind.

Bei EPEAT gibt es eine neue Kategorie, die sich ausschließlich mit Tablets befasst. In der offiziellen Ankündigung schreibt Green Electronics Council CEO Robert Frisbee, dass in der ersten Woche über 100 Tablets in die Liste aufgenommen worden seien und man den Ehrgeiz der Hersteller dafür loben solle. Mehr Tablets sollen in den kommenden Wochen und Monaten folgen.

Die Ironie liegt darin begründet, dass die meisten Tablets in jener Liste von Apple stammen und iPad heißen. Die vielen Stückzahlen rühren daher, dass Apple seine Tablets in sämtlichen Ausführungen in der Datenbank untergebracht werden: iPad mit Retina-Display, iPad Air, iPad mini, iPad mini mit Retina-Display und jeweils in allen Speicherausführungen sowie mit und ohne mobilem Internet. Das einzige Tablet, das nicht von Apple kommt und in der Liste steht, ist das Dell Venue 11 Pro.

2012 hatte sich Apple fast selbst von EPEAT ausgeschlossen. Damals hatte Apple angekündigt, dass sich die Produktionsmethoden geändert hätten und somit nicht mehr mit EPEAT vereinbar seien. Kurz darauf vermerkte EPEAT, dass man mit Apple zusammenarbeite, um diesen Schritt zu verhindern. Die Standards, nach denen Produkte bewertet werden, wurden daraufhin angepasst.

EPEAT: Fast alle Tablets sind iPads
4.11 (82.11%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.