Home » Hardware » Google Glass: iPod-Erfinder übernimmt das Ruder

Google Glass: iPod-Erfinder übernimmt das Ruder

Der “Vater des iPods” Tony Fadell wird sich künftig für die Google-Glass-Abteilung bei Google verantwortlich zeichnen. Damit soll die Entwicklung der Smart-Brille vorangetrieben werden. Google Glass wird inzwischen in einer eigenen Abteilung entwickelt und die Masseneinführung hat sich mehrmals verschoben.

In den Strukturen bei Google ändert sich etwas. Die Google Glass wird künftig nicht mehr bei “Google X” entwickelt, sondern bekommt ihre eigene Abteilung. Diese wird von Tony Fadell beaufsichtigt, wie das Wall Street Journal berichtet. Außerdem wird er “strategische Hilfe” bei der Entwicklung leisten. Das neue Entwicklungsteam wird von Ivy Ross geleitet, der Fadell informiert, wenn sich etwas Neues ergibt.

Google Glass ist schon lange in Entwicklung, konnte aber noch nicht viele Entwickler für sich gewinnen, weshalb Google die Markteinführung mehrmals verschoben hat. Momentan kann man eine Google Glass allenfalls mithilfe des Explorer-Programms ergattern. Trotz der Rückschläge gibt sich Google motiviert über die Augmented-Reality-Brille: Chris O'Neill sagte im November, dass man die Entwicklung vorantreibe wie noch nie zuvor.

Angeblich soll 2015 eine neue Version der Google Glass für Tester erscheinen, wann ist allerdings unbekannt. Außerdem soll eine Apple-Strategie bei Google Einzug halten, weg von öffentlichen Tests und hin zu internen Tests.

Google Glass: iPod-Erfinder übernimmt das Ruder
4.21 (84.29%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*