Home » Apple Watch » Apple Watch: Swatch will auch Smartwatches bauen

Apple Watch: Swatch will auch Smartwatches bauen

Was stört mich mein Geschwätz von gestern: Der Swatch-Chef Nick Hayek will jetzt trotz anfänglicher Skepsis bis Ablehnung offenbar doch Smartwatches bauen. Als Reaktion auf die Apple Watch meinte er vormals, dass er nicht davon ausgehe, dass Smartwatches „die nächste große Sache“ sind.

Letzten Sommer, als die Apple Watch noch in Form der iWatch in der Gerüchteküche existierte, hat der Schweizer Uhrenhersteller Swatch vehement dementiert, etwas mit Smartwatches im Allgemeinen oder erst recht mit der Apple-Smartwatch im Besonderen zu tun zu haben. Smartwatches, vor allem wenn sie von Apple kommen, seien keine „nächste Revolution“, wie es vielleicht der iPod, das iPhone oder das iPad war. Das hat sich anscheinend geändert, denn Swatch gab jetzt bekannt, doch Smartwatches auf den Markt bringen zu wollen.

In den nächsten drei Monaten soll es soweit sein. Zu den Features gibt es zu sagen, dass die Uhr mit NFC oder zumindest einer vergleichbaren Technologie kommunizieren soll. Außerdem soll die Swatch-Smartwatch niemals aufgeladen werden müssen. Bezahlungen mit der Uhr seien ebenfalls vorgesehen.

Luca Solca, ein Analyst für BNP Paribas, erklärte Bloomberg, dass Unternehmer immer praktisch veranlagt seien und an Erfolg mehr interessiert sind als an ihrer eigenen Meinung, weshaln das Verhalten von Hayek nachvollziehbar ist. Hayek sagte auch mehrfach, dass man die nötigen Technologien durchaus parat habe, um eine Smartwatch zu bauen – und da man vorher nicht sicher sagen kann, ob sich Smartwatches durchsetzen, ist es besser, zumindest die Möglichkeit zu haben, auch etwas vom Kuchen abbekommen zu können.

Apple Watch: Swatch will auch Smartwatches bauen
4.12 (82.35%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Künftig also auch kunterbunte Plastiksmartwecker? Nö, danke.