Home » App Store & Applikationen » Apple bestätigt: OS X Photos-App wird das Ende für Aperture sein

Apple bestätigt: OS X Photos-App wird das Ende für Aperture sein

Apple hat kürzlich die erste Beta-Version von OS X 10.10.3 veröffentlicht, die mit der lang angekündigten App Photos kommt und im Wesentlichen iPhoto ersetzen soll. Daneben soll sie aber auch Aperture ersetzen, wie Apple jetzt auf der Webseite und im Mac App Store ankündigte.

Aperture ist mehr oder weniger der große Bruder von iPhoto und lässt sich aktuell noch im Mac App Store käuflich erwerben. Doch damit soll bald Schluss sein, wie Apple ankündigte. Auf der Webseite zu dem Programm heißt es nämlich, dass Aperture aus dem App Store genommen wird, sobald Fotos für OS X „im Frühjahr“ veröffentlicht wird. Die Beta-Version von OS X 10.10.3 legt nahe, dass dies zusammen mit dem OS-X-Update geschehen wird, in der die neue Fotos-App enthalten ist.

Denselben Hinweis hat Apple in der Beschreibung von Aperture im Mac App Store nachgetragen. Bereits im Juni 2014, kurz nach der ersten Vorstellung von OS X Yosemite und der Fotos-App auf der WWDC, hat Apple erstmals angekündigt, dass sowohl Aperture als auch iPhoto nicht mehr weiterentwickelt und vom Mac App Store genommen werden, sobald die neue Fotos-App in OS X Yosemite verfügbar wird. Damals war allerdings noch offen, wann dies der Fall sein wird.

Von den Funktionen her wird es zunächst so sein, dass Anwender von iPhoto eine Reihe von Funktionen gratis dazubekommen. Auf der anderen Seite stehen User von Aperture, die mit der Fotos-App auf einige Funktionen verzichten müssen. Allerdings wird Aperture für Bestandskunden weiterhin im Mac App Store zur Verfügung stehen, nur neu kaufen kann man es dann nicht mehr.

Apple bestätigt: OS X Photos-App wird das Ende für Aperture sein
4.14 (82.86%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.