Home » Apple Watch » Apple Watch: Markteinführung im April wird nicht auf USA beschränkt sein

Apple Watch: Markteinführung im April wird nicht auf USA beschränkt sein

Apples neue Smartwatch, die Apple Watch, soll ja bekanntermaßen im April auf den Markt kommen, zumindest in den USA. Ob das andernorts auch so ist, ist nicht abschließend geklärt, immerhin wurde jetzt bekannt, dass auch andere Länder im April die Apple Watch bekommen sollen.

Zumindest ist das, was Apple-Chef Tim Cook den Mitarbeitern des Apple Stores in Berlin vergangene Woche gesagt haben soll. Demnach soll die Apple Watch in Deutschland noch im April auf den Markt kommen. Denkbar wäre es, dass Apple zunächst Anfang April mit den USA beginnt und im Laufe des Monats weitere Länder folgen, darunter Deutschland.

Weitere Länder, die im April dran sein könnten, sind laut 9to5mac Australien, Großbritannien und Frankreich. Diese Annahmen stützen sich auf das Marketing-Material, das entsprechende Apple Stores bereits erhalten haben und auf geheime Weiterbildungen mit ausgewählten Store-Mitarbeitern in Sydney. Denkbar wäre auch eine relativ zeitnahe Veröffentlichung in Kanada, denn hier möchte Apple in naher Zukunft Apple Pay einführen. Außerdem ist Kanada traditionell häufig unter den ersten Wellen einer Produkteinführung.

Apple wird am kommenden Montag eine Keynote abhalten, die den Titel „Spring Forward.“ trägt. Während dieser Veranstaltung wird erwartet, dass weitere Details verraten werden, beispielsweise die Preise für die einzelnen Varianten.

Apple Watch: Markteinführung im April wird nicht auf USA beschränkt sein
4.33 (86.67%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Sehr gute Nachricht! *freu*

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*