Home » iPhone & iPod » „Shot on iPhone 6″-Kampange erreicht Deutschland

„Shot on iPhone 6″-Kampange erreicht Deutschland

Bereits Anfang des Monats hatte Apple eine Website mit den schönsten Fotos der iPhone 6 User online gestellt. Kurz darauf folgte eine ausgedehnte Print-Kampagne in den USA und anderen Ländern, sowohl in Zeitschriften als auch auf großflächigen Postern. Inzwischen hat die Kampagne auch Deutschland erreicht. In den deutschen Großstädten dürften sie dem ein oder anderen schon aufgefallen sein. Im Vergleich zu bisherigen Anzeigen-Kampagnen von Apple gibt sich diese Foto-Kampagne erfrischend anders. Denn auf den ersten Blick vermutet man nicht, dass Apple hinter den Fotos steckt. Von dem sonst üblichen schlichten Produktfoto auf weißem Hintergrund hat man sich also entfernt.

„Shot on iPhone 6″ heißt die Kampagne, in Deutschland „aufgenommen mit dem iPhone 6″. Sie soll die Stärken der aktuellen iPhone Kamera demonstrieren. Eines vorweg: Die Bilder sind laut Angaben von Apple nicht nachbearbeitet. Lediglich die User selbst haben mit Apps wie Instagram oder dem olloclip Objektiv das Bild verändert. Ob und was genau verwendet wurde, ist allerdings bei jedem Bild vermerkt, sodass alles nachvollziehbar ist. Die Fotografen sollen im Übrigen nicht in Kontakt mit Apple stehen und ihre Bilder exakt so im Netz veröffentlicht haben.

Selbstverständlich muss man bedenken, dass für diese Kampagne nur die besten Bilder begabter Fotografen ausgewählt wurden. Trotz alledem hinterlassen diese Fotografien einen wesentlich professionelleren Eindruck, als man es von einem Smartphone-Bild erwartet hätte. Viele haben tatsächlich das Potenzial, auch als großformatige Drucke zu funktionieren – etwas, das heutzutage dank Anbietern wie Whitewall problemlos ist. Genau darauf wird Apple abgezielt haben, gab es doch sicherlich einige, die der Kamera des iPhone 6 nicht viel zugetraut haben. Schließlich hat sie im Vergleich zum Vorgänger, dem iPhone 5s, auf dem Datenblatt kaum zugelegt. Beide iPhones bieten rund acht Megapixel sowie eine Frontkamera mit einer bescheidenen Auflösung von knapp 1,2 Megapixeln. Die Konkurrenz hat da teils weitaus mehr zu bieten.

Das aber beweist nur, was unter Fotografen schon länger bekannt ist: Die Auflösung sagt absolut nichts über die Qualität des Bildes aus. Denn Apple hat eine komplett neue Kamera im iPhone 6 verbaut, auch wenn die Megapixelanzahl gleich geblieben ist. Es wurde nämlich nicht nur die Fotosoftware verbessert, sondern auch eine neues Linsensystem und eine neue Blende entwickelt. Spätestens jetzt sollte klar sein: Hier wurde ordentlich an der Kamera gearbeitet. Und dass schon acht Megapixel ausreichend sind, um qualitativ hochwertige Bilder zu produzieren, dürfte dank der aktuellen Print-Kampagne bewiesen sein.

Bildrechte: Flickr 02a.WMATA.LEnfantPlaza.SW.WDC.8March2015 Elvert Barnes CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Peter
    3 Stunden
    Keine Probleme, weder noch. 6 plus 64
    gast22
    2 Stunden
    88 von 70 Millionen ++ , Wer weiß welche Kampagne der Konkurrenz dahinter steckt. das ist das, wenn ich immer solche Meldungen lese, wie mit den gekrümmten Cases. Könnten langsam keine Zufälle mehr sein.
    als ob ihr so etwas festellen könnt, das ihr Techniknieten seid habt ihr ja schon mit dem Kauf eines Apple-Produktes bewiesen