Home » iPhone & iPod » USA: iPhone kann Marktführung leicht ausbauen

USA: iPhone kann Marktführung leicht ausbauen

Das iPhone erfreut sich in den USA weiterhin großer Beliebtheit und hat Apple als Hersteller an die Spitze der Marktanteile katapultiert. In einer von comScore quartalsweise aufgestellten Statistik konnte Apple die Marktführerschaft sogar noch ein bisschen ausbauen.

comScore hat sich die Verkaufszahlen von Smartphone-Herstellern angesehen, die bei einem Mobilfunk-Vertragsabschluss in den USA den Besitzer gewechselt haben. Diese Statistik wird einmal im Quartal erstellt, zuletzt im Dezember 2014, wo Apple bereits Marktführer war mit einem Anteil von 41,6%. Die Spitzenposition konnte Apple behaupten und sogar nicht ein bisschen stärken.

Denn im ersten Quartal 2015, also zwischen Januar und März dieses Jahres, hat Apple mit dem iPhone in den USA ein Prozentpunkt zugelegt auf 42,6%. Auf Platz 2 liegt nach wie vor Samsung mit einem Marktanteil von 28,3%, was im Weihnachtsquartal aber noch 29,7% waren. Der ebenfalls koreanische Hersteller LG folgt auf Platz 3 mit 8,4% (+0,4), Motorola liegt auf Platz 4 mit 5,0% (-0,2). HTC konnte auf Platz 5 liegend ein bisschen gewinnen (+0,1%) und hat 3,8% aller Smartphones an Inhaber eines Mobilfunkvertrags ausgegeben.

Durch die Vielzahl der Android-Hersteller bleibt Android auch in den USA die am weitesten verbreitete Plattform mit 52,4% Marktanteil, gefolgt von iOS mit 42,6%. Windows Phone, BlackBerry und Symbian teilen sich die hinteren Plätze auf und kommen zusammen insgesamt auf etwa 5% aller Installationen.

USA: iPhone kann Marktführung leicht ausbauen
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*