Home » iPhone & iPod » iPhone: Apple soll im 2. Quartal 2015 51 Millionen Smartphones verkaufen

iPhone: Apple soll im 2. Quartal 2015 51 Millionen Smartphones verkaufen

Wie aus den schon etwas älteren Prognosen von KGI Securities hervorgeht, soll Apple im laufenden Quartal etwa 51 Millionen iPhones absetzen. Dem schließt sich UBS jetzt an. UBS steht im Ruf, ziemlich präzise Vorhersagen diesbezüglich erstellen zu können.

KGI Securities, für die der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo öfter mal mit recht hoher Trefferquote Produktvorhersagen für Apple-Produkte an Investoren mitteilt, ging bereits Ende April davon aus, dass Apple im 2. Quartal 2015 (3. Fiskalquartal) 51,4 Millionen iPhones verkaufen soll. UBS steigt jetzt mit in die Vorhersage ein und schlägt 51,1 Millionen iPhones vor.

UBS geht davon aus, dass die hohen Verkaufszahlen auf ein nach wie vor gesteigertes Interesse an Premium-Smartphones in China zurückzuführen ist. Eine Marktsättigung sei hier noch nicht erreicht. Die Zahlen von UBS sollen dabei von der eigenen „Evidence Lab“-Abteilung stammen und präziser sein als die allgemeine Meinung an der Wall Street.

Glaubt man dem allgemeinen Konsens an der Börse, soll Apple 45 Millionen iPhones zwischen April und Juni verkaufen. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass diese allgemeine Betrachtung häufig zu niedrig gegriffen ist und die Zahlen von KGI und UBS näher an den tatsächlichen Werten lagen. Im ersten Quartal konnte Apple 61,1 Millionen iPhones absetzen, erstmals sogar mehr in China als in den USA.

[via]
iPhone: Apple soll im 2. Quartal 2015 51 Millionen Smartphones verkaufen
3.82 (76.36%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.