Home » Apple Watch » Kanada: Autofahrer bekommt Strafzettel wegen Benutzung der Apple Watch

Kanada: Autofahrer bekommt Strafzettel wegen Benutzung der Apple Watch

In Kanada wird die Apple Watch offenbar ähnlich ungern gesehen wie Handys. Ein Autofahrer hat einen Strafzettel nebst Punkten bekommen, weil er auf seiner Apple Watch die Musik während der Fahrt gewechselt hat – obwohl das laut ihm nicht gegen das Gesetz ist.

In Quebec in Kanada hat ein Autofahrer während der Fahrt die Apple Watch dazu genutzt, um ein anderes Lied auszusuchen. Das fand ein Polizist zu viel des Guten und hat ihn aus dem Verkehr gezogen, Jeffrey Macesin muss nun 120 Dollar Strafe zahlen und bekommt vier Punkte im Verkehrsregister. Der Polizist hat das Gesetz damit zitiert, dass in der Hand gehaltene Geräte, die eine Telefon-Funktion besitzen, nicht am Steuer benutzt werden dürfen. Macesin sieht sich im Recht, denn seine Apple Watch hat er nicht in der Hand gehalten. Der Anwalt für Verkehrsrecht Avi Levy hält die Sache für brisant, da das Recht nicht ganz klar ist. Seiner Meinung nach ist die Apple Watch kein Telefon, sondern eher ein Bluetooth-Gerät, das mit einem Telefon kommuniziert.

In den USA ist die Lage da schon etwas klarer. In vielen Regionen, beispielsweise in New York, sind die Wortlaute der Gesetze so ausgelegt, dass die Apple Watch verboten ist, wenn man ein Fahrzeug lenkt. Hier sind es beispielsweise Geräte, die zum Eingeben, schreiben, senden oder Empfangen von Nachrichten genutzt werden können oder könnten, die verboten sind.

Bei uns ist die Lage eher vergleichbar mit Kanada. Laut der StVO sind lediglich Mobiltelefone und Autotelefone verboten, bei denen man den Hörer in die Hand nehmen muss – das würde die Apple Watch nicht mit einbeziehen. Dennoch ist die Smartwatch mit Vorsicht zu genießen, denn Studien haben gezeigt, dass eine Smartwatch sogar noch mehr ablenken kann als ein Handy.

Kanada: Autofahrer bekommt Strafzettel wegen Benutzung der Apple Watch
3.63 (72.5%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Evtl. Off topic: kann man Siri eigentlich Remote ansteuern? Wenn so ein Bluetooth Headset hat, drückt man ja den Knopf und man kann telefonieren oder Siri Befehle geben. Was ich suche, ist ein „Siriknopf“, klar Bluetooth, aber ohne Mikrofon. So eine Art siriauslöserbluetoothfermbedienung! Gaga ich weiß. ?

  2. Ja, da gibt es was: http://www.beancotech.com/mobilehome/whatitis/
    „Hey Siri“ ist wohl keine Option?

  3. Hi Toni, ja Hey Siri ist gut, aber funktioniert doch nur wenn lightningkabel dran ist?!? Link prüfe ich danke

  4. Ja, das ist richtig, funktioniert „leider“ (oder je nach Sichtweise „zum Glück“) nur, wenn ein Ladekabel angeschlossen ist. Andernfalls wäre das Mikrofon ständig auf Empfang, was auf den Akku geht..

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*