Home » Hardware » Intel kündigt Broadwell-CPUs an, die für MacBook Pro passen würden

Intel kündigt Broadwell-CPUs an, die für MacBook Pro passen würden

Intel hat auf der Computex 2015 eine Reihe von neuen Prozessoren angekündigt, die mit 4 Kernen ausgestattet sind und für MacBook Pro in 15 Zoll passen könnten. Sie haben eine Taktfrequenz von 2,5 bis 2,9 GHz. Dass man sie aber wirklich in MacBook Pro sehen wird, ist dann eher unwahrscheinlich.

Auf der Computex 2015 hat Intel neue CPUs angekündigt, die auf der Broadwell-Architektur basieren und vier Kerne haben. Sie könnten in den 15-Zoll-MacBook Pro eingesetzt werden. Ihr integrierter Grafikchip ist der Intel Iris Pro 6200, die Dimensionierung für den Kühlkörper (TDP) sieht 47 Watt vor. Die Chips sollen in den nächsten 30 bis 60 Tagen zur Verfügung stehen, Juli oder August wäre also der Zeitraum, in dem erste Geräte erscheinen.

Da Apple aber erst die MacBook Pro aktualisiert hat und sich für Haswell-Chips entschieden hat, scheint es eher unwahrscheinlich zu sein, dass Apple Broadwell-Chips einsetzen wird. Wahrscheinlicher scheint, dass Apple bei allen Geräten, die noch mit Haswell ausgestattet sind, auf Skylake wartet. Der Broadwell-Nachfolger soll im Frühherbst auf den Markt kommen.

Skylake hätte außerdem den Vorteil, dass neue Macs dann eine ganze Reihe von neue Features haben könnten. So hat Intel gestern Thunderbolt 3 mit USB 3.1 und dem USB-C-Anschluss angekündigt. Diese Chips könnten dank DisplayPort 1.2 auch mit Retina-Displays arbeiten – Intel verspricht, dass man zwei 4K-Displays bei 60 Hz anschließen kann.

Intel kündigt Broadwell-CPUs an, die für MacBook Pro passen würden
3.64 (72.73%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.