Home » Apple » Xcode 7.0.1 behebt Probleme beim App Thinning

Xcode 7.0.1 behebt Probleme beim App Thinning

Apple hatte kürzlich seinen Entwicklern mitgeteilt, das ein angekündigtes iOS-9-Feature noch auf sich warten lässt. Die Rede ist von App Thinning, bei dem Apps nur so groß sind, wie es entsprechend des Geräts nötig ist. Angeblich sei ein iCloud-Bug daran schuld, aber nun veröffentlicht das Unternehmen ein Xcode-Update.

Gestern Abend hat Apple ein Update für die hauseigene IDE Xcode veröffentlicht, das ausnahmsweise nichts mit XcodeGhost zu tun hat, sondern mit App Thinning. Bei App Thinning handelt es sich um ein Feature, das für iOS 9 angekündigt war und den Platzbedarf von Apps reduzieren soll. Dabei muss der Entwickler ein paar Flags setzen (z.B. für Retina-Grafiken), auf die beim Download verzichtet werden kann, wenn das Gerät es ohnehin nicht unterstützt. Damit soll die Größe geringer werden.

Aufgrund von Problemen mit iCloud-Backups, wie Apple es nannte, wurde das Feature erst einmal nicht ausgerollt. Apple versprach stattdessen ein Update, mit dem App Thinning nachgereicht werden soll. Nun wurde offenbar der erste Schritt in diese Richtung vollzogen, denn Apple hat mit Xcode 7.0.1 ein Update für die Quelle der Apps veröffentlicht. Laut Changelog werden lediglich Fehler, die im Zusammenhang mit App Thinning stehen, behoben.

Ob das andererseits nun bedeutet, dass man mit Xcode 7.0.1 Apps erstellen kann, die so klein wie nötig sind und dennoch iCloud-Backup-kompatibel, oder ob stattdessen noch iOS 9.0.2 oder iOS 9.1 dafür benötigt wird, ist nicht bekannt.

Xcode 7.0.1 behebt Probleme beim App Thinning
3.96 (79.13%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*