Home » Software » Tim Cook: iOS und OS X werden nicht zusammengeführt

Tim Cook: iOS und OS X werden nicht zusammengeführt

Alle, die befürchtet haben, Apple könnte aus iOS und OS X ein Betriebssystem machen, können beruhigt werden. Wie Tim Cook gestern auf der Boxworks Conference auf Nachfrage mitgeteilt hat, wird das nicht passieren.

Der Box-Chef Aaron Levie wollte von Apple-Chef Tim Cook wissen, ob aus iOS und OS X womöglich ein Betriebssystem wird, da sich die beiden funktional immer weiter nähern. Konkret spielt er damit auf die Änderungen an, die seit OS X 10.7 Lion vonstatten gehen, bei denen Funktionen wie Launchpad ins System integriert wurden.

Tim Cook beruhigt den Box-Chef aber und gibt an, dass Apple es nicht für sinnvoll erachtet, dasselbe Betriebssystem auf mobilen Geräten und auf PCs einzusetzen. Dafür seien die Ansprüche an die Software zu unterschiedlich. Deshalb gebe es keinerlei Pläne, aus iOS und OS X ein Betriebssystem zu machen, so der Apple-Chef.

Die Frage kommt so gesehen gerade rechtzeitig zur heutigen Veröffentlichung von OS X 10.11 El Capitan. Das als kostenloser Download angebotene Update wird voraussichtlich ab heute Abend für alle Macs zur Verfügung stehen, die auch OS X 10.10 Yosemite nutzen können und widmet sich an sichtbaren Stellen eher Detailverbesserungen.

[via Mashable]
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy