Home » iPhone & iPod » Bericht: Apple will Kopfhörer-Anschluss in iPhones abschaffen

Bericht: Apple will Kopfhörer-Anschluss in iPhones abschaffen

Schon im Dezember kamen erste Gerüchte auf, nach denen Apple im iPhone 7 planen könnte, auf den bekannten und verbreiteten Kopfhöreranschluss zu verzichten. Diese Gerüchte wurden nun mit neuem Treibstoff betankt, denn aus China kommen weitere Berichte, die dasselbe behaupten.

Angeblich soll Apple im iPhone 7 den Kopfhöreranschluss ersatzlos streichen und stattdessen auf den Lightning-Anschluss setzen. Im Dezember kam aus Japan eine entsprechende Meldung. Diese wurde nun durch gleich zwei chinesische Webseiten untermauert. Wie Anzhou.cn und Wei Feng berichten, will man aus „zuverlässigen Quellen“ erfahren haben, dass die Pläne tatsächlich stimmen sollen. Laut der Quellen, die sich auf Kreise der Zulieferer berufen, soll Apple stattdessen auf den Lightning-Port setzen und auf Bluetooth.

Auch der Bericht aus Japan vom Dezember gab den Lightning-Port als Anschluss der Wahl an. Weiterhin scheint Bluetooth auch zumindest im Rahmen des Möglichen zu sein, denn Apple bietet bereits kabellose Kopfhörer an, wenn auch „nur“ über die Beats-Serie, die das Unternehmen vor zwei Jahren zugekauft hatte.

Im Juni vergangenen Jahres hat Apple außerdem neue Spezifikationen für das MFi-Programm veröffentlicht. Interessant dabei: Die Änderungen bezogen sich auf Kopfhörer, die via Lightning-Anschluss mit dem iPhone, iPad oder iPod touch verbunden werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy