Home » iPhone & iPod » Marktanteile: iPhone verliert Anteile, chinesische Marken wachsen

Marktanteile: iPhone verliert Anteile, chinesische Marken wachsen

Die Marktforscher von Gartner haben Statistiken veröffentlicht, die sich den Marktanteilen von Smartphones im ersten Quartal 2016 annehmen. Daraus geht hervor, dass der Markt gewachsen ist, allerdings vor allem zu Gunsten von chinesischen Herstellern.

Huawei und Oppo gewinnen Marktanteile

Gartner hat seine Aufstellung der Smartphone-Marktanteile für das erste Quartal 2016 veröffentlicht. Die werden mit den Zahlen aus dem ersten Quartal 2015 verglichen und zeigen, dass vor allem chinesische Hersteller gewonnen haben, während Samsung und Apple Anteile einbüßen mussten.

Während Samsung die Anzahl seiner verkauften Geräte noch leicht steigern konnte gegenüber dem Vorjahr (aber dennoch relative Anteile verlor), hat Apple weniger Smartphones verkauft und entsprechend deutlich bei den relativen Zahlen verloren. Ganze 3,1 Prozentpunkte ging es für das iPhone bergab.

Viel Boden gutmachen konnten hingegen chinesische Vertreter in Form von Huawei und Oppo. Für Huawei ging es 2,9 Prozent auf 8,3% herauf, Oppo konnte 2,6% dazu gewinnen. Insgesamt wurden 349,25 Millionen Smartphones über alle Hersteller verkauft – das sind 13 Millionen mehr als im Vorjahr.

Günstige Modelle treiben Verkaufszahlen voran

Gartner erklärt sich die Entwicklung damit, dass in den Wachstumsmärkten vor allem günstige Smartphones mit LTE-Unterstützung gut laufen – und das sei ein Bereich, in dem die chinesischen Anbieter gut punkten können.

Marktanteile: iPhone verliert Anteile, chinesische Marken wachsen
4.24 (84.8%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*