Home » Apple » Apple Pay ist jetzt auch in Russland verfügbar

Apple Pay ist jetzt auch in Russland verfügbar

Apple Pay, der mobile Bezahldienst für iPhone, Apple Watch und seit macOS Sierra auch Mac, ist ab sofort in Russland verfügbar. Dort kann man nun seine MasterCard, die von der Sberbank ausgestellt wurde, hinterlegen und an teilnehmenden Akzeptanzstellen per Smartphone bezahlen. Bevor Fragen aufkommen: In Deutschland ist noch nichts abzusehen.

Apple Pay in Russland

Die Ankündigung dazu ist auf der russischen Webseite nachlesbar. Apple Pay kann mit der bankeigenen App eingerichtet werden, die nach eigenen Angaben bei den Kunden bekannt ist. Durch die Bezahlung via Apple Pay bleiben alle Vorteile, die Kunden durch die Nutzung ihrer MasterCard genießen würden, erhalten, heißt es.

Mit Russland wird Apples Bezahldienst derzeit in 10 Ländern der Erde unterstützt. Den Anfang machten die USA. Weitere Länder sind Großbritannien, China, Australien, Kanada, die Schweiz, Hongkong, Frankreich und Singapur. Laut Apple soll daran gearbeitet werden, den Dienst schnellstmöglich in anderen Regionen verfügbar zu machen. Von Deutschland ist aber nach wie vor keine Rede.

Mit Apple Pay können an allen kompatiblen Akzeptanzstellen Waren und Dienstleistungen bezahlt werden. Dafür wird ein iPhone 6 oder neuer oder eine Apple Watch benötigt. Beim iPhone dient der eigene Fingerabdruck zur Bestätigung der Rechtmäßigkeit, bei der Apple Watch genügt bereits die Tatsache, dass sie entsperrt ist.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy