Home » Sonstiges » Huawei will Marktführer bei Smartphones werden – tut sich in den USA schwer

Huawei will Marktführer bei Smartphones werden – tut sich in den USA schwer

Der chinesische Hersteller Huawei hat sich große Ziele gesteckt. Man möchte Weltmarktführer für Smartphones werden. Wie aktuelle Verkaufszahlen nun belegen, ist man dafür nicht einmal auf einem schlechten Weg, allerdings tut sich das Unternehmen in den USA noch schwer.

Abwechslung auf den hinteren Plätzen

Was Smartphone-Verkaufszahlen angeht, hat sich die Spitze seit Jahren nicht verändert. Dort dominieren Samsung und Apple. Erst was dahinter kam, hat sich immer mal geändert. Namen wie Nokia, BlackBerry, Xiaomi und jetzt Huawei finden sich auf Platz 3. Im vergangenen Jahr hat Huawei mit einer Aussage von sich reden gemacht, dass man in zwei Jahren – also 2018 – Apple überholt haben möchte.

Wie aktuelle Zahlen von IDC und TrendForce belegen, ist man auf einem guten Weg dorthin. Vor allem Xiaomi, der Senkrechtstarter aus China, musste in letzter Zeit ordentlich Federn lassen und ist vom dritten Platz unterhalb der Top 5 abgestürzt. Dem Fortune Magazine hat Huawei einmal mehr erzählt, dass man jetzt die Spitze angreifen wolle.

In Europa scheint das auch schon gut zu funktionieren. In Finnland konnte Huawei zehnmal so viele Smartphones absetzen wie Apple. Auch in anderen Ländern des Kontinents ist Huawei auf Platz 1 oder 2 vertreten. Lediglich in den USA, wo gerade Apple noch einen überdurchschnittlich hohen Marktanteil genießt, tut sich Huawei schwer. Aber auch dafür hat Huawei eine Erklärung. Demnach sei die Strategie in den letzten 5 Jahren die falsche gewesen. Man habe nicht die richtigen Leute gehabt. Aber das werde sich nun ändern.

Huawei will Marktführer bei Smartphones werden – tut sich in den USA schwer
4 (80%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.