Home » iPad » Tim Cook zu fallender iPad-Nachfrage: Wir planen Großes

Tim Cook zu fallender iPad-Nachfrage: Wir planen Großes

Die Quartalszahlen, die Apple in dieser Woche vorgelegt hat, haben einen Trend bestätigt, der schon seit einer Weile anhält: Die Nachfrage nach iPads schwindet. Das dürfte auch, wenngleich nicht allein, daran liegen, dass die Modelle mal wieder eine neue Revision verkraften könnten. Apple-Chef Tim Cook verspricht „aufregende Dinge“ für das iPad.

Verkaufszahlen seit 2013 halbiert

Mit den 13,1 Millionen verkauften Exemplaren im Weihnachtsquartal 2016 hat Apple fast die Hälfte des Volumens eingebüßt, das im gleichen Quartal 2013 noch auf dem Zähler stand. Immerhin kann sich Apple damit trösten, dass sie nicht die einzigen sind, die mit einem Rückgang der Nachfrage zu kämpfen haben, wie Statistiken von IDC und anderen zeigen.

Gründe für diesen Trend dürften darin begründet sein, dass Tablets seltener ein Upgrade benötigen als Smartphones. Der Hype der Anfangszeit ist vorbei und die Aufgaben, die die Nutzer gerne damit erledigt haben möchten, beherrschen auch ältere Geräte noch ausreichend gut und schnell. Apple versucht zwar, Tablets als PC-Ersatz auf dem Markt zu positionieren, aber das will anscheinend aus diversen Gründen nicht so recht funktionieren.

Tim Cook hat dafür auf jeden Fall eine passende Antwort. Apple habe „einige aufregende Dinge“ für das iPad in der Pipeline, was als Grund zum Optimismus angesehen wird. Darüber hinaus sei die Nutzerzufriedenheit nach wie vor eine Messlatte – 99% der Käufer seien zufrieden und mit dem, was noch kommt, werde sich das noch steigern.

Tim Cook zu fallender iPad-Nachfrage: Wir planen Großes
4 (80%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Großartiges hat Apple nach Cooks Aussagen schon seit Jahren in der Pipeline, offenbar ist diese aber so verstopft, dass hinten nichts mehr rauskommt.

  2. @Rene: Ich finde sowohl die iPhones, als auch die AppleWatch, das AppleTV 4 und die iPad Pros mit dem Pencil und die AirPods sind schon zeimlich geniale Produkte. Die hat Apple mal eben in den letzten zwei Jahren aus der Pipeline geschossen. Was erwartest du eigentlich?… Tsss.

  3. Echt? Watch und TV sind bei Apple immer noch unter ferner liefen, iPad-Verkäufe seit Jahren rückläufig und die iPhones rennen der Konkurrenz hinterher. Tut mir leid, Großartiges erkenne ich da nichts, vor allem gemessen an den Aussagen Cooks.

  4. @Rene,

    Apple ist jeweils Marktführer bei Smartphone und Tablets. Weiterhin haben sie die schnellsten Geräte am Markt. Zudem rennen sie ganz sicher nicht hinterher. Im Gegenteil. Apple spielt vorne mit wenn auch nicht jede Innovation von Apple kommt.