Home » Apple » Tim Cook: „Fake News“ sind ein großes Problem

Tim Cook: „Fake News“ sind ein großes Problem

Apple-Chef Tim Cook ist auf Europareise und hat unter anderem einen Abstecher zu Good Morning Britain gemacht. In einem Interview philosophiert er über „Fake News“, die vor allem in den USA zu einem politischen Schlagwort geworden sind.

Müssen Fake News eindämmen

Gegenüber Good Morning Britain erklärte Tim Cook, dass Fake News ein großes Problem sind. Vor allem in den USA ist der Begriff in letzter Zeit öfter gefallen. Der neue US-Präsident Donald Trump wirft des Öfteren damit um sich, um seinen Unmut über vermeintlich erfundene Meldungen zu äußern.

Cook sieht das Problem der Fake News ebenfalls – weniger im Kontext des Präsidenten, aber dafür als grundsätzliches. Seiner Meinung nach müsse man dem Konsumenten Tools an die Hand geben, die dabei helfen, das Problem zu lösen. Ziel müsse es sein, jene Meldungen zu stoppen, bevor sie eine große Reichweite erhalten.

Es ist aber eines der großen Probleme unserer Zeit, wie man das angehen könnte. Denn gleichzeitig wolle man nicht die tolle Offenheit des Internets aufs Spiel setzen. Und das in Kombination sei keine einfache Lösung.

Tim Cook: „Fake News“ sind ein großes Problem
3.78 (75.56%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*