Home » Apple » Apple gibt Quartalszahlen für Q2 2017 bekannt – und sie sehen gut aus

Apple gibt Quartalszahlen für Q2 2017 bekannt – und sie sehen gut aus

Apple hat heute wie angekündigt die Quartalszahlen für das zweite Fiskalquartal 2017 bekanntgegeben. Demnach ist alles im grünen Bereich, im jährlichen Wachstum gibt es ebenfalls Positives zu vermelden. Selbst die iPhones haben sich hervorragend verkauft. Des Weiteren macht Apple deutlich, dass die Dienstleistungen „das nächste große Ding“ sind.

Zahlen können sich sehen lassen

Die Quartalszahlen geben eine klare Richtung vor und die zeigt nach oben. Im ersten Kalenderquartal 2017 hat das Unternehmen 52,9 Milliarden Dollar erwirtschaftet bei einem Gewinn von 11 Milliarden Dollar. Daraus ergibt sich eine Gewinnmarge von 38,9 Prozent, was etwas tiefer als im Vorjahr liegt. Dennoch kann sich Apple fast durchweg über ein Plus freuen, verglichen mit dem Vorjahr.

Die Verkaufszahlen bescheinigen 50,8 Millionen verkaufte iPhones, 4,2 Millionen Macs und 8,92 Millionen iPads. Die iPhones sind dabei leicht rückläufig, konnten gleichzeitig aber mehr Umsatz generieren – mit anderen Worten: Wenn in den vergangenen drei Monaten ein iPhone gekauft wurde, war es teurer als im letzten Jahr. Die Macs konnten etwas zulegen und beim iPad ist der Abwärtstrend wohl nicht mehr aufzuhalten.

Für Aktionäre dürfte noch interessant sein, dass Apple die Dividende erhöht. Am 18. Mai gibt es für jeden, der am 15. Mai eine Apple-Aktie hielt, 63 Cent – zuletzt waren es 57 Cent. Darüber hinaus hat Apple angekündigt, abermals das Aktien-Rückkaufprogramm aufstocken zu wollen – 50 Milliarden zusätzliche Dollar sollen dafür bis Ende März 2019 eingeplant werden – womit das Unternehmen 300 Milliarden Dollar in Summe dafür investiert.

Apple gibt Quartalszahlen für Q2 2017 bekannt – und sie sehen gut aus
4.43 (88.57%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. iPhone-Verkäufe rückläufig, iPad noch mehr, Mac-Verkäufe stagnieren auf einem niedrigen Niveau.
    Wo sehen die Zahlen gut aus?

  2. „Sonstige Geräte“ und Dienste sind stark gewachsen, Macs haben ein Plus gegenüber dem Vorjahr und das iPhone hat mehr Umsatz generiert (trotz leicht gefallener Verkaufszahlen).

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*