Home » iPhone & iPod » iPhone bleibt schwarz: Apple prüft Berichte über verzögerte Bildschirmaktivität

iPhone bleibt schwarz: Apple prüft Berichte über verzögerte Bildschirmaktivität

Offenbar hat iOS 11 einen Bug, der dazu führt, dass das iPhone bei einem Anruf mitunter dunkel bleibt. Der Bildschirm wird erst nach Sekunden aktiviert, sodass man nicht weiß, wer anruft und den Anruf auch nicht annehmen kann. Apple soll sich nun um das Problem kümmern.

Ein Bug in iOS 11

Die Financial Times hat heute über einen Fehler berichtet, der offenbar einige Nutzer des iPhone betrifft. Es geht darum, dass bei einem ankommenden Anruf der Bildschirm dunkel bleibt und somit nicht nur verbirgt, wer da anruft, sondern auch verhindert, dass man den Anruf annehmen kann. Der Bericht stützt sich auf einige Anfragen von Nutzern, die sich in der Apple-User-Community über den Fehler beklagten.

Mac Rumors konnte Apple, auf Nachfrage, nun das Versprechen entlocken, dass das Unternehmen den Fehler untersuchen möchte. Betroffen sind anscheinend primär iPhone X und das mindestens seit iOS 11.2. In iOS 11.2.5 scheint der Bug noch nicht behoben zu sein.

Betroffene hören ihr iPhone klingeln, können aber nicht oder erst spät antworten – nach ca. 10 Sekunden löst sich der Knoten und das Smartphone zeigt dann doch den gewohnten Screen an.

iPhone bleibt schwarz: Apple prüft Berichte über verzögerte Bildschirmaktivität
4.04 (80.83%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*